Sa67bkeAgT0

Nach der Freistellung von Cheftrainer Jouke Faber übernehmen bei Chur 97 die U20-Trainer Darko Angelov und Arsim Ramizi das Zepter an der Seitenlinie. Die Video-Interviews zur Freistellung.

Trainer Jouke Faber wird beim Heimspiel vom Samstag in der interregionalen 2.-Liga-Fussballmeisterschaft gegen Dübendorf (16 Uhr) nicht mehr an der Seitenlinie von Chur 97 stehen. Der Entscheid sei für ihn überraschend gekommen, so der Holländer, «aber so funktioniert eben der Fussball.» Für Chur 97-Präsident Sepp Müller waren die «unterschiedlichen Ansichten zwischen Profi- und Amateurfussball» letztlich zu gross.

Sowohl Faber wie auch Müller betonen aber, sich im Guten zu trennen. Es sei schade, aber besser, gute Freunde zu bleiben, sagt Faber. Und Müller gibt die Hand zurück: «Wir können ihn auf jeden Fall weiter empfehlen. Er bringt fussballerisch hervorragende Kenntnisse und Erfahrungen mit.»

Trainiert wird Chur 97 neu von den beiden U20-Trainern Darko Angelov und Arsim Ramizi. Im Video oben sehen Sie das Interview mit dem freigestellten Jouke Faber sowie mit Rocco Zippo, Marketingverantwortlicher von Chur 97, der die Entscheidung zugunsten der «Nachwuchs-Coaches» Angelov/Ramizi begründet.

Chur 97 steht in der 2. Liga-Interregional-Meisterschaft mit sechs Zählern aus sieben Partien auf einem Abstiegsrang.

 

(Bild: GRHeute)

Open Popup