Das war die Schlagerparade 2017

Die Schlagerparade 2017 in Chur ist Vergangenheit. Rund 30‘000 Zuschauer genossen am Samstag den farbenfrohen Umzug und kamen in den Genuss von 26 wunderbar dekorierten Hossamobilen und vielen Kultfahrzeugen aus den 70-er Jahren. Die Schlagermusik liess manchen Zuschauer in freudiger Erinnerung schwelgen.

Bereits ab 10 Uhr starteten die Festivitäten mit einer Warm-Up Party am Alexanderplatz und gleichzeitigem Einschunkeln auf der Quaderwiese. Die eigentliche Schlagerparade wurde pünktlich um 14 Uhr gestartet. Die Umzugsroute, neu mit Start an der Masanserstrasse, führte von dort aus via Quaderstrasse – Alexanderstrasse – Ottostrasse – Bahnhofstrasse – Postplatz – Poststrasse zum St. Martinsplatz. Die neue Routenwahl hat sich aus polizeilicher, wie auch aus Sicht des Organisationskomitees bestens bewährt. Die Sicherheit der Teilnehmer und der Zuschauer stand erneut an oberster Stelle, weshalb die Umzugsroute mit Absperrgittern und die Zufahrtsachsen mit Betonelementen analog dem Churerfest gesichert wurden. Der Umzug der Schlagerparade verlief ohne nennenswerte Probleme.

 

(Quellen: GRHeute/Stadtpolizei Chur)

Open Popup