Im Gefäss «In eigenen Worten» bieten wir Musikern in unregelmässigen Abständen eine Plattform, die Bedeutung ihrer Lieder hervor zu heben, ein wenig im Universum herum zu fabulieren und die persönlichen Hits zu küren. Alles immer frisch aus dem Bauch, frech, spontan und unverfälscht.

Heute zum Zug kommt das Album «Pique Dame» der Band Ester Poly. Viel Spass mit den Antworten der Churer/Zürcher E-Bassistin Martina Berther.

Slutwalk
Das Stück ist eine Widmung an den Slutwalk. Der Protestmarsch gegen Sexismus, sexualisierte Gewalt und ihre Verharmlosung. Wir sind ganz klar der Meinung: „Ja heisst ja, nein heisst nein“. Eine Frau ist niemals mitschuldig an einem sexuellen Übergriff.

Be Loud
Be Loud fordert die Frauen auf laut zu sein. Laut ihre Meinung zu sagen. Ausbrechen. Entgegen ihrer gesellschaftlichen Konditionierung.

72 vierges
„Je ne crois plus au moi, je crois en n’importe quoi!“
„Ich glaube nicht mehr an mich, ich glaube an irgend etwas.“ Das Stück handelt von der Tatsache, dass sich viele Menschen aus Frust, Unterdrückung, Unsicherheit et cetera einer Gruppierung anschliessen und falsche Bestärkung darin suchen.

Forgotten Responsibility
Als wir in Süditalien auf Tour waren, haben wir zufällig eine christliche Prozession miterlebt. Da wurde uns klar, dass es nicht unserer Vorstellung entspricht, die Verantwortung an eine höhere Macht abzugeben. Wir erwarten von uns, dass wir für unser Leben die Verantwortung übernehmen. Uns kritisch hinterfragen und nicht einfach mit gesenktem Kopf in einer Menschenmenge mitlaufen.

Big Bang
Big Bang ist ein Instrumentalstück. Es ist aus einer Improvisation entstanden und klingt nach Space Rock.

La vie en rose
In La vie en rose geht es um das Leben in einer virtuell schönen (Schein-) Welt. Künstlich und oberflächlich, immer easy, immer connected – alles rosarot.

Dienstag
Ein weiteres Instrumentalstück. In Dienstag versuchen wir Bass und Schlagzeug optimal zu ergänzen, so dass es am Ende keine Melodie im konventionellen Sinn oder ein Solo braucht. Es ist ein experimentieren mit unserer Besetzung und dem Arrangement.

Pique Dame
Das Stück ist eine Liebesgeschichte, anfangs basierend auf einem Wortspiel und einem Kartenspiel.
Unser einziges Liebeslied auf dem Album. Am Ende geht es aber um die weibliche Lust!

The Rise Of The Witches
Die Vertonung des Aufstiegs der Hexen. Frauen wie Béatrice und ich wären noch vor einigen Jahrzehnten auf dem Scheiterhaufen verbrannt worden. Das Stück ist eine Widmung an alle starke Frauen auf dieser Welt.

Slutwalk (Remix)
Das Album schliesst mit einem Industrial Future Pop Remix von Damian Weber, Mitglied der Genfer Band Bak XIII, ab.

 

ester poly

Das Album Pique Dame erscheint am kommenden Freitag und wird am Abend gleich im Palazzo Beat Club Chur getauft. Pflichttermin!

Open Popup