Ob facettenreich würzig und zugleich fruchtig oder zartcremig mit einem intensiven Kaffeearoma: Die Kindschi Söhne AG Bündner Spezialitäten Destillerie aus Schiers kann auf ganzer Spirituosenlinie überzeugen – hierzulande und international. Während sich seit der nationalen Edelbrandprämierung DistiSuisse 2017 sowohl der nuancenreiche Gin 1948 im auffallend-eckigen Glasmantel als auch der zart-cremige Mocca Rahmlikör Goldmedaillen-Träger nennen dürfen, vermochte der Gin 1948 mit seiner ausgeprägten Aromatik, auch „ennet“ der helvetischen Landesgrenze am Meiningers International Spirits Award ISW 2017 mit Gold zu punkten.

Mocca-Rahmlikör: Der Name ist Programm

«Die intensive Aromatik hält, was der Name verspricht. Dunkler Kaffee, Rahm, Karamell und Schokolade tummeln sich am Gaumen und ergeben ein intensives Mundgefühl», lautet das kompakt gehaltene Fazit der 47-köpfigen Disti-Suisse-Fachjury betreffend den Mocca Rahmlikör. «Harmonisch und weich im Nachklang» präsentiere sich das Rahmdestillat, das wie alle Erzeugnisse nach Aussehen, Geruch, Geschmack und Gesamteindruck – nach Harmonie – bewertet wird. «Der Mocca Rahmlikör ist unser neuestes Top-Produkt und punktet mit seiner feinen Cremigkeit und der ausgezeichneten Kaffeenote», freut sich Stefan Dudler, Mitglied der Geschäftsleitung bei der Kindschi Söhne AG, über das Prämierungsresultat.

Fruchtig und würzig zugleich

Beim Gin 1948 sorge eine Vielzahl von Nuancen – Aromen der Zitrone, Bergamotte, Lavendel, Grapefruit und der Orange bereichern das Fruchtige; ergänzt durch Süssholz und Pfeffer – am Gaumen für eine «gute Kraft und eine vielschichtige Struktur», so das Juryurteil zum Wacholder-Destillat der Kindschi Söhne AG. «Die Frische bleibt bis in den Nachhall.» Grund genug, dem Gin 1948 mit der Goldmedaille die höchste Auszeichnung um den Flaschenhals zu hängen. Und die blumig-fruchtige Note gibt auch in der Meinung von Stefan Dudler dem Gin 1948 seinen besonderen Charakter. Mit 48 Volumenprozent sei dessen Alkoholgehalt im Vergleich zwar relativ hoch. «Das Blumig-Fruchtige gibt ihm eine gewisse Feinheit zurück. Gemischt mit einem hochklassigen Tonic Water erhält der Gin 1948 aufgrund des Lavendels zudem eine wunderschöne, bläuliche Färbung.» 

Harmonie sticht hervor

An der 14. Austragung des Meiningers International Spirits Award ISW 2017 in Neustadt an der Weinstrasse in Deutschland stachen insbesondere die ausgeprägte Balance und Harmonie im Gesamteindruck des Gin 1948 hervor, die ihm letztlich eine der begehrten 144 Goldmedaillen einbrachten. «Wer sich mit seinem Produkt bei einer so heterogen besetzten Jury durchsetzen kann, zählt ohne Zweifel zu den Besten der Besten», bilanziert Alexander Thürer, Vorstand ISW und Spirituosen-Fachmann. Und was bedeuten diese Spitzenplätze für die Produzentenseite? «Solche Prämierungen bestätigen uns in unserer Arbeit; sie motivieren uns, innovativ zu bleiben, und bezeugen die Qualität unserer Produkte», sagt Rico Kindschi, Mitglied der Geschäftsführung und Leiter Betrieb und Brennerei der Kindschi Söhne AG. 

Weitere Information unter: www.kindschi.ch

 

(Bilder: zVg.)

 

Open Popup