Auf der Autobahn A13 in Chur hat sich am Dienstagnachmittag ein schwerer Selbstunfall ereignet, bei dem sich ein Personenwagen überschlug. Der Lenker hatte Glück und wurde nur leicht verletzt.

Der 58-jährige Personenwagenlenker fuhr kurz nach 14.30 Uhr auf der A13 in Richtung Süden. Rund einen Kilometer nach dem Anschluss Chur Nord geriet das Fahrzeug nach rechts, kollidierte mit dem Wildschutzzaun, überschlug sich und landete schliesslich auf dem Dach. Die Rettung Chur überführte den leicht verletzten Lenker ins Kantonsspital Graubünden. Das total beschädigte Fahrzeug wurde abgeschleppt. Während der Rettung und Tatbestandsaufnahme konnte der Verkehr die Unfallstelle auf der Überholspur passieren.

Crash Chur

 

(Kapo Graubünden, 10.10.17/GRHeute)

Open Popup