Am Montagnachmittag ist ein Personenwagen nach einem Überholmanöver auf der Engadinerstrasse mit einem Wohnmobil kollidiert. Zwei Personen wurden verletzt.

Ein aus Grossbritannien stammender Autolenker fuhr auf der Hauptstrasse H27 von Zernez kommend in Richtung Susch. Vor einer unübersichtlichen Linkskurve überholte der Mann um 13.15 Uhr ein anderes Fahrzeug. Dieses Manöver zog sich in die Kurve hinein, wobei der britische Lenker seitlich-frontal mit einem entgegenkommenden deutschen Wohnmobil kollidierte. Durch die Aufprallwucht drehte sich das Auto um hundertachtzig Grad und prallte rechtsseitig an die Leitplanke. Der überholende 23-Jährige sowie sein Beifahrer wurden am Kopf verletzt und mussten mit je einer Ambulanz aus Scuol und Zernez ins Spital nach Scuol gefahren werden. Die beiden Passagiere im Wohnmobil blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten mit Totalschaden aufgeladen und abtransportiert werden.

 

(Kapo Graubünden, 10.10.2017)

Open Popup