Die Stadtpolizei Chur ist am Samstagnachmittag zu einem Kaufhaus ausgerückt, in welchem ein Mann die Toilette nicht verlassen wollte. Zudem mussten über das Wochenende vier Fahrzeuglenker wegen Verstössen gegen das Strassenverkehrsgesetz zur Anzeige gebracht werden.

Am Samstag kurz vor Ladenschluss bemerkte eine Kaufhausangestellte eine Person, welche sich in der Toilette eingesperrt hatte. Die aufgebotene Patrouille stellte einen stark alkoholisierten, nackten 57-jährigen Mann fest. Der verwirrte Mann wurde nach Begutachtung durch den Bezirksarzt in die Klinik Waldhaus überführt.

Bei Verkehrskontrollen wurden über das Wochenende zwei Fahrzeuglenker wegen nicht fristgemäss wiederholten Abgaswartungen verzeigt. Die Fristen waren mehrere Monate überfällig. Weiter wurde bei einem 32-jährigen und einem 29-jährigen Fahrzeuglenker Mundalkohlgeruch festgestellt. Die beiden Lenker wurden wegen Fahrens unter Einfluss von Alkohol zur Anzeige gebracht. Den Lenkern wurden die Führerausweise zu Handen der Entzugsbehörde abgenommen.

Weitere Einsätze der Stadtpolizei Chur betrafen Schlägereien, mehrere Hilfeleistungen und Lärmklagen.

 

(Stapo, 15.10.2017)