Am Donnerstagvormittag hat sich bei einem Selbstunfall ein landwirtschaftliches Fahrzeug überschlagen. Der Lenker wurde leicht verletzt.

Ein 46-jähriger Bauer manövrierte kurz vor 11 Uhr mit seinem Motorkarren oberhalb des Dorfes Fardün auf einer abschüssigen Wiese. Als Aufbau war ein Mistzetter montiert. Beim Manövrieren kippte das Fahrzeugheck. Der Motorkarren überschlug sich anschliessend mehrmals und der Lenker wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Der Mistzetter löste sich vom Motorkarren, welcher auf einem flacheren Wiesland zum Stillstand kam, und stürzte auf die Schamserbergstrasse sowie auf ein angrenzendes Wiesstück. Ein Ambulanzteam transportierte den bis zu deren Eintreffen durch eine Drittperson betreuten Bauern ins Spital Thusis. Dort wurden bei ihm glücklicherweise nur leichte Verletzungen festgestellt. Das landwirtschaftliche Fahrzeug sowie der Mistzetter wurden erheblich beschädigt.

 

(Bild: Kapo GR)