Gestern wurden auf der Geschäftsstelle von Swiss Unihockey in Ittigen die Viertelfinalpartien des Unihockey Schweizer Cups (Grossfeld) sowie des Ligacups (Kleinfeld) ausgelost. 

Die Top-Teams der Schweizer NLA treffen in den Viertelfinals in Direktduellen aufeinander: Wiler Ersigen empfängt Floorball Köniz, Alligator Malans bekommt es mit Titelverteidiger Grasshoppers zu tun. Gespielt wird dieses Cupspiel voraussichtlich am Sonntag, 19. November (17:00) in Maienfeld.

In den beiden weiteren Viertelfinalspielen kommt es zu Duellen eines NLA-Teams mit einem Unterklassigen: Derweil Rychenberg Winterthur den B-Ligisten Ad Astra Sarnen empfängt, darf Chur Unihockey zum letzten verbliebenen Erstligisten Eggiwil reisen. Alles andere als die Halbfinal-Qualifikation wäre bei diesem Los für die Churer eine herbe Enttäuschung.

Losglück hatte auch Piranha Chur bei den Frauen – (nicht, dass sie es nötig hätten). Das Auswärtsspiel im Cup-Viertelfinal bei den Hot Chilis Rümlang-Regensdorf dürfte für den Serienmeister nur eine Pflichtaufgabe darstellen.

Auch im Ligacup ist bei den Herren ein Bündner Team im Viertelfinal – und auch dieses darf sich über ein gutes Los freuen: 1.-Ligist Blau-Gelb Cazis empfängt den UHC Flamatt-Sense, der letzte verbliebene Vertreter aus der 2. Liga. 

 

Hier gehts zur Übersicht.

 

(Archivbild: Chur Unihockey/Andreas Bass)