Der EHC Arosa hat am Samstag zum ersten Mal in dieser Saison verloren: Ausgerechnet im Derby gegen den HC Prättigau-Herrschaft unterlag der Traditionsverein, und dies gleich mit 0:4. Der Aufsteiger überrascht damit weiter. 

Sieben Siege in sieben Spielen, am meisten Tore geschossen und am wenigsten kassiert: Das Heimspiel des unangefochtenen 1. Liga-Leaders EHC Arosa gegen den Aufsteiger HC Prättigau-Herrschaft war auf dem Papier eine klare Sache. Doch die Prättigauer zeigten schon im bisherigen Saisonverlauf, dass sie mit den Grossen der Liga mitspielen können und besonders in der gut organisierten Defensive keinen Vergleich zu scheuen brauchen. Hinter Arosa hat der HCPH mit 19 Gegentoren aus 8 Spielen (gemeinsam mit Wetzikon) am zweitwenigsten Tore der bisherigen Saison einkassiert. 

Auch in Arosa überzeugte der HCPH mit einer kompakten Defensive. Nach einem Doppelschlag von Silvio Mazza lagen die Gäste nach 10 Minuten bereits mit 2:0 vorne. Und auch als die Emotionen hochkamen – Olivier Hostettler und Gian-Marco Schumacher gerieten sich im Startdrittel heftig in die Haare – blieb der HCPH cool. Auch im Mitteldrittel, als die Gäste über eine halbe Minute in doppelter Unterzahl agieren mussten, hielt die Grün-Gelben ihren Kasten rein. Der bisher souverän aufspielende Tabellenführer aus Arosa verstrickte sich immer mehr in Einzelaktionen und agierte zu kompliziert. Der K.o.-Schlag folgte noch vor der zweiten Sirene: Gianni Hertner mit einem Shorthander und nochmals Mazza mit seinem dritten Tor des Abends sorgten kurz vor dem Pausentee für die Vorentscheidung. Auch wenn Arosa im Schlussabschnitt nochmals gehörig aufs Gaspedal drückte, liess sich der HCPH nicht mehr erwischen und brachte den Sieg und die daraus resultierenden drei Punkte ins Trockene.

Die 1. Liga ist zwar sehr ausgeglichen, trotzdem sind mit Weinfelden und Herisau in der Tabelle bereits zwei Teams leicht zurückgebunden worden. Aus Bündner Sicht stehen die Chancen jedenfalls sehr gut, dass beide Bündner Teams nächsten Frühling die Playoffs schaffen.

Hier gehts zur 1.-Liga-Tabelle.

 
 
(Bilder: zVg./HC Prättigau-Herrschaft/EHC Arosa Facebook