Die Pro-Infirmis-Kampagne www.musik-unterscheidet-nicht.ch hat für Aufsehen gesorgt. Nun stehen die ersten Resultate fest: Schülerinnen und Schüler der Oberstufe Thusis haben mit ihrem Musikvideo „Life is a game“ am meisten Publikumsstimmen erhalten. 

Lehrer und Musiker Roman Caviezel hat mit seiner Klasse ein Werk geschaffen, das mit seiner Botschaft ans Herz geht. Im Publikums-Voting liegt «Life is a game» ganz vorne:

 

Vom 1. September bis Ende Oktober konnte das Publikum auf www.musik-unterscheidet-nicht.ch ihre Stimme für ihren Favoriten abgeben. Die Kampagne fand grosse Beachtung – das zeigte der Run auf die Webseite: Über 9‘900 Stimmen wurden abgegeben, insgesamt wurden via Facebook über 330‘000 Personen erreicht. 

Von den 26 eingereichten Videos kommen folgende 10 in eine Jurywertung:

1. Oberstufe Thusis Life is a game
2. Chili con Carne & Daniel Scharf wia Chili
3. Giuvaulta Band Genau wia Du
4. Chris Bluemoon & Heidi Imhof Heidi
5. Kaj und Michèle  Im Insieme Freizeitclub in Chur
6. Sabrina Janigg Sabrina’s Musikwelt
7. Leon Bist du real
8. Erwin Dürst Alphornspieler im Rollstuhl
9. Nice O & SVA Band Gohn din Wäg
10. Simona Sgier & Josef Sgier mit Stiftung Scalottas Beautiful Smile

Die Jury hat nun die schwierige Aufgabe, die Top 10 zu bewerten, wobei die besten drei prämiert und der Publikumssieger gewürdigt wird. Das «Finale» findet am 29. November 2017 im GKB Auditorium in Churstatt. Im Zentrum der Feier stehen die Mitwirkenden mit ihren unterschiedlichen Botschaften und natürlich die Gewinnerinnen und Gewinner der Juryauswertung und des Publikumsvotings.

 

(Bild/Quelle: zVg.)