11 Offiziere des Grenzwachtkorps wurden am Dienstag im Schloss Brandis in Maienfeld in einer feierlichen Zeremonie für den erfolgreichen Abschluss des Offizierskurses geehrt. Der Feier wohnten der Oberzolldirektor, Vertreter des Grenzwachtkorps und Regierungsrat Christian Rathgeb bei.

Am Dienstagvormittag fand auf Schloss Brandis in Maienfeld die Feier des Offizierskurses 2017 des Grenzwachtkorps statt. Fünf Frauen und sechs Männer wurden im Beisein von Christian Bock, Oberzolldirektor, Jürg Noth, Chef des Grenzwachtkorps, Dr. Christian Rathgeb, Regierungsrat des Kantons Graubünden und Walter Schlegel, Kommandant der Kantonspolizei Graubünden, für den erfolgreich abgeschlossenen Offizierskurs geehrt.

Oberzolldirektor Christian Bock richtete in seiner Rede den Blick in die Zukunft und wies auf die Wichtigkeit der anstehenden Veränderungen in Zusammenhang mit der Digitalisierung und somit der Modernisierung der Zollverwaltung hin. Brigadier und Chef des Grenzwachtkorps, Jürg Noth, hob die Bedeutsamkeit und Wertvorstellung von Offizieren als Führungskräfte hervor. Regierungsrat und Vorsteher des Departements für Justiz, Sicherheit und Gesundheit des Kantons Graubünden, Christian Rathgeb, lobte die gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen dem Grenzwachtkorps und dem Kanton Graubünden. Diese fördere die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in unterschiedlichen Bereichen. Musikalisch begleitet und umrahmt wurde die Feier durch die Polizeimusik Graubünden.

Der Chef des Grenzwachtkorps überreichte zum Schluss der Zeremonie allen Absolventen des Offizierskurses 2017 einen persönlich eingravierten Dolch.

 

(Bild: zVg.)

Keine Artikel mehr
Open Popup