2200 Liter Weihnachtsbier, sechs Pferde und das altbewährte Alphütten-Duo «Fifi» Frei und Sandro Peder: Die Alphütte-Saison 2017/2018 ist eröffnet!

Was gefeiert wurde: Die Eröffnung der Alphütte auf dem Theaterplatz in Chur.

Wer da war: Die Familien von Sandro Peder und Fifi Frei, Sponsoren-Vertreter, Stadtpräsident Urs Marti, Wirtschaftsförderer Victor Zindel, Raiffeisen-Bankleiter-Stellvertreter Franco Suter, SRF-Moderatorin Daniela Lager – um nur einige zu nennen. 

Was gesagt wurde: «Schön seid Ihr alle da!» «Lasst die Krawatten zu Hause – hier ist kein Schicki-Micki angesagt.» («Fifi» Frei»)

Was serviert wurde: Eine Vorspeisenplatte mit Fleisch und Käse, Käsefondue mit Brot und Kartoffeln. Lecker!!

Höhepunkte: Der original Feldschlösschen-Sechsspänner, der 2200 Liter Weihnachtsbier vom Bahnhof zur Alphütte transportierte und auf der Bahnhofstrasse einen Zwischenstopp für die Gäste machte. Urs Marti, der mit Sandro Peder das Holzbrett vor dem Eingang zersägte. Die Volksmusik-Combo mit dem Vater von Schlagerstar Marianne Cathomen, die immer wieder für musikalische Stimmung sorgte. Der Schnee vor der Hütte, der aus der Eishalle Chur hergebracht wurde. 

Was neu ist: Die rechts angebaute Molki-Bar, täglich für jedermann und jedefrau geöffnet – eine Art Trostpflaster für alle, die keinen Platz mehr buchen konnten. 

Was schade ist: Dass die Alphütte schon seit März komplett ausverkauft ist. 

Insider-Tipp für alle, die noch einen Abend in der Alphütte verbringen werden: Beware of the Ski-Shots!  

(Bilder: Charly Bosshard)

 

Keine Artikel mehr
Open Popup