Das Skigebiet Laax wurde am Samstagabend an den World Ski Awards in Kitzbühel zum zweiten Mal in Folge zum weltbesten Freestyle Resort ausgezeichnet. Auch andere Bündner Finalisten konnten jubeln.

Vier Bündner Unternehmen holten am Samstag an den World Ski Awards die «Oscars der Resiebranche» ab. Laax wurde dabei zum zweiten Mal in Serie zum besten Freestyle Resort der Welt ausgezeichnet – und gewann nebenbei natürlich auch jene für das beste Freestyle Resort der Schweiz. Die Bündner Freestyle-Pioniere setzen sich im Finale gegen sieben weitere Nominierte – unter anderen Lake Louise, Whistler Mountain und Mayrhofen – durch und gilt damit weiterhin als Mekka der Freestyle-Szene.

 

Als weltbestes Ski Resort wurde das französische Val Thorens ausgezeichnet. Aus Bündner Sicht konnten noch andere Vertreter jubeln. Das Rocksresort in Laax wurde zum «World’s Best Green Ski Hotel» ernannt, das St. Moritzer Luxus-Reiseunternehmen Leo Trippi siegte in der Kategorie «World’s Best Ski Travel Agent». 

Bei den Landesauszeichnungen kann sich das Hotel Chesa Grischuna in Klosters zum dritten Mal auf das Label «Ski Boutique Hotel 2017» freuen. «Dass wir ausgerechnet zum Auftakt in das 80. Jahr des Bestehens unseres Hotels den World Ski Award 2017 entgegen nehmen durften, ist für uns eine ganz besondere Anerkennung unseres Schaffens», so die beiden Gastgeberinnen der Chesa Grischuna, Barbara Rios-Guler und Marianne Hunziker.

Hier gehts zu allen Preisträgern.

 

(Bilder: zVg.)

Keine Artikel mehr
Open Popup