Es ist die Meldung der vergangenen Woche: Simri Buchli übernimmt die Berg.Baiz auf dem Churer Hausberg Brambrüesch. Der Hausherr des Churer VIVA Clubs hat sich anscheinend für 2018 neue Ziele gesteckt. GRHeute hat ihn interviewt.

Hey Simri, was fasziniert dich an Brambrüesch?

Unser Churer Hausberg bietet eine erholsame Alternative zum Stadtleben. Ich suche schon lange nach einem Mehrwert für Chur. Mit Brambrüesch kann ich einen Teil dazu beitragen. Es fasziniert mich zusätzlich, dass es ein familiärer Ausflugsort ist. Gerne möchte ich etwas für Familien anbieten.

Wie gut bist du eigentlich auf den Skiern?

Ich fahre sehr gerne Ski, wobei das Schlitteln mir noch grössere Freude bereitet.

Überall war zu lesen, dass du kein Hüttengaudi veranstalten willst. Wieso eigentlich nicht?

Die VIVA berg.baiz soll ein Gegenpol zum VIVA Club sein. Der Club steht für Party, die berg.baiz für Gemütlichkeit. Doch wer weiss, wie die Gemütlichkeit enden wird!?!

2018 geht euer Pausenjahr zu Ende. Wann tritt 77 Bombay Street wieder auf?

Unser nächstes Konzert findet am 1. Dezember 2017 in Basel statt. Was das 2018 bringen wird, steht noch offen.

Du bist relativ frischer Vater, der VIVA Club läuft gut, deine Band greift wieder an und nun beizt du auch noch in den Bergen. Wird dir das nicht manchmal zu viel?

Eine gute Organisation ist das A und O, um möglichst viel Zeit zu generieren. Ich habe sehr gute Unterstützung von meiner Familie und Mitarbeitern, durch das wird es mir nicht zu viel.

Sind grosse Auslandtourneen überhaupt noch realistisch, wenn du in Chur zwei Beizen hast?

Da ich bis jetzt sehr gute Mitarbeiter habe und die Stellvertreter einen super Job erledigen, sollte dies kein Problem sein.

viva berg baiz

Ihr seid eine Grossfamilie. Wie schwierig ist es da, auf geschäftlicher Ebene zusammen zu arbeiten?

Bis jetzt kenne ich nichts Anderes. Die Zusammenarbeit funktioniert super. Jeder hat seine Aufgabe und erledigt diese nach seinem besten Wissen und Gewissen. 2017 war für dich ein ziemlich rundes Jahr.

Was ist dein Erfolgsrezept?

Ich glaube, jeder Mensch hat seine Stärken, wenn man diese kennt und voll ausschöpft, sind die Erfolgsmöglichkeiten gross. Beständigkeit ist der Weg zum Erfolg.

Gab es beim VIVA Club überhaupt mal einen schlechten Abend? Es wirkt immer so als wäre dein Club jedes Wochenende gestossen voll.

Hehe. Der VIVA Club läuft über meinen Erwartungen. Doch der Donnerstag dürfte noch einen Zahn zulegen.

Du bist jetzt mehr als ein Jahr Beizer in Chur. Wie hat sich das Nachtleben verändert, seit du mitmischst?

Aus meiner Sicht nimmt der Ausgang stetig zu, doch es braucht noch die eine oder andere Idee, damit das Nachtleben an die früheren Zeiten anknüpfen kann.

Keine Artikel mehr
Open Popup