Pünktlich zum Wochenende wird gefeiert! Was sich auf den grossen und kleinen Bühnen alles tut! Da wird Musik aller Stilrichtungen gespielt, Ausstellungen sind zu bewundern, Konzerte, Theater, Kabarett und vieles mehr. Jeweils zum Wochenende hin präsentiert euch GRHeute die 3 aktuellsten und trendigsten Veranstaltungen in der Region. Lasst euch von unseren Veranstaltungstipps inspirieren!

fLYER PALAZZO

24.11.2017: ÜBERYOU/SLIMBOY/WALKING WITH GHOSTS, PALAZZO BEAT CLUB CHUR

Überyou
Die Züri-Punks von Überyou haben in den vergangenen Jahren die ganze Welt abgegrast, sei dies Havanna, São Paulo, Rom, Bogota, Texas oder sogar bis nach Winterthur und die heimische Hafenkneipe in Zürich. Mit dem brüderlichen Spirit der Gainesville-Punk-Bands à la Hot Water Music und Against Me! (und der Sonne Floridas!) im Herzen und der Essenz der Schweizer Punk-Szene im Blut treffen.

Slimboy
Für das bereits 5. Studioalbum nahm die Band kurz vor Jahresende den weiten Weg nach Seattle, Washington, in den US A auf sich, um im Tonstudio von Mike Herrera (MXPX) ihr Album aufzunehmen. Dieses trägt den Namen „Sail on Sailor“. Ob sich die 3 Bandmitglieder vom nassen und melancholischen Wetter der Westküste inspirieren liessen? Laut eigenen Angaben handelt es sich beim Album um das bisher persönlichste der Band und auch musikalisch soll sich einiges getan haben. Von punkig – rockigen Songs bis hin zu ruhigen Balladen – die verschiedensten musikalischen Einflüsse der Band finden sich auf dem neuen Album wieder.
Lange Zeit war es ruhig um die Band. Doch die drei Herren haben sich nicht etwa auf der faulen Haut ausgeruht. Im Gegenteil: Zwischen 2010 und 2015 wurde Slimboy ein Teil der US – amerikanischen Punk – Pop Band MXPX. Zusammen tourten sie mit Bands wie „Hey Mike“, „The Casting Out“, „Fenix TX“, „Piebald“ und „A Loss For Words“ um die Welt. Gleichzeitig wurde ein Nebenprojekt mit dem Namen „Cancer“ gegründet. Hierbei entstand die EP „The Weight of the World“ und das Album „Family, Music, Me“ (SONY MUSIC).

Walking with Ghosts
Walking With Ghosts besteht aus 3 Jungs und zwar sind das Jörg Hennecke (Drums, Days We Are Even, ex Valium21 und ex FabiAnn), Pascal Wallimann (Bass, Vox, Dear Antarktika und ex-mfs) und Sven Wallwork (Gitarre, Vox, Days We Are Even, Snitch und ex MXPX All Stars)

Walking With Ghosts war anfangs eigentlich nichts mehr als ein kleines Projekt. Die 3 Jungs haben dann aber in 9 Stunden ein komplettes Album, welches eigentlich nur als Demo gedacht war geschrieben und kurzerhand beschlossen das Demo zu einem Album upzugraden. So haben die 3 Herren innerhalb von 6 Monaten aus einer Idee ein fertiges Album abgeschlossen.

Ihr Debut Album wurde von niemand geringerem als Mathias Färm (Millencolin) in den Soundlab Studios in Örebro, Schweden gemischt und von Dan Swanö gemastered. Die Features durften natürlich auch nicht fehlen und darum haben sich gute Freunde wie Mike Herrera (MXPX) und Jennie Cotterill (Bad Cop Bad Cop) entschlossen dem Album ihre Stimme zu leihen und ein Feature zu machen.

Der musikalische Background liegt definitiv im Punkrock/Hardcore Bereich und Ihr grösstes Goal liegt natürlich darin energiegeladenen Punkrock Shows mit Hilfe von viel Schweiss und Bier zu spielen!

 

VENENUM

25.11.2017: VENENUM/DEATHCULT/THE AWAKENING, PALAZZO BEAT CLUB CHUR

Mit der Band „VENENUM“ gastiert ein weiterer Klassiker im Death Metal Bereich im Palazzo Beat Club.

Der Death Metal von VENENUM greift mit schwarzen Fingern faszinierend eigentlich zu bunten Winkeln der Rockgeschichte. Sie klingen zeitweise fast schon ein bisschen psychodelisch nach Bands wie Uriah Heep oder Pink Floyd. Doch bevor hier voreilige Schlüsse gezogen werden: VENENUM stehen definitiv für Pyros, für harten Sex, Satan, Scharlatanerie und für gnadenlosen Rock’n’Roll.

VENENUM stehen mit ihren schwarzen Death-Metal-Schwingen 100 % für die wirklich dunkle Seite im Metal und maximal im dunklen Schatten der Party.

Dunkle Gemäuer auf dem Friedhof und eine gespenstisch-bedrückende Atmosphäre lassen grüssen.

Im Vorprogramm spielt die vielversprechende Deathmetal Band „DEATHCULT“ aus Zürich, welche zurzeit in aller Munde zu scheinen pflegen und besonders darum, weil sie dem Deathmetal der ganz alten Schule hoch würdigen und stets treu bleiben.

Und last but not least werden die Lokalmatadoren von „THE AWAKENING“ aus Chur, welche mit anspruchsvollem Thrash-/Deathmetal die Gemüter auf die dunkle Rohheit einstimmen sowie die melodischen Deathmetaller aus dem nahen Sarganserland „SCENERIES OF SOLITUDE“, die mit abwechslungsreichem, solidem Sound den Totenball eröffnen, mit von der Partie sein! Das sollte man wirklich nicht verpassen.

Türe 19.00 Uhr / Show 20.00 Uhr

 

 

wERKSTATT

29.11.2017: CHRISTIAN DOZZLER’S BLUES SOCIETY, WERKSTATT CHUR

 

Mit der Christian Dozzler’s Blues Society hat sich eine alteingesessene Interessensgemeinschaft zusammengefunden: der österreichische Blues-Gigant Dozzler, seit fast zwei Jahrzehnten wohnhaft in Texas/USA, die ehemalige Rhythmusgruppe der Wiener Mojo Blues Band (Peter Müller, drums; Dani Gugolz, bass), verstärkt durch den Gitarristen Hannes Kasehs, einst Mitglied von Dozzlers ‚Blues Wave‘. Die vier Vollblutmusiker, alle bühnenerprobt seit Jahrzehnten, ziehen leidenschaftlich am selben Strang und sorgen für den richtigen Ton in Sachen Blues, Boogie und Zydeco – Christian als Multi-Instrumentalist macht’s möglich!

Keine Artikel mehr
Open Popup