Am Dienstagmittag sind auf der Hauptstrasse zwei Personenwagen frontal miteinander kollidiert. Zwei Personen begaben sich zum Arzt.

Eine 31-jährige Autolenkerin fuhr gemeinsam mit vier Mitfahrern kurz vor Mittag auf der Julierstrasse H3 talwärts in Richtung Malix. In einer Rechtskurve bei der Örtlichkeit Egga rutschte ihr Fahrzeug auf die Gegenfahrspur. Dort kollidierte es mit einem bergwärts fahrenden Personenwagen eines 70-Jährigen. Sämtliche Insassen des talwärts fahrenden Autos blieben unverletzt. Die beiden Personen im bergwärts fahrenden Auto begaben sich zur ärztlichen Kontrolle. Am talwärts fahrenden Auto entstand Totalschaden und am bergwärts fahrenden Personenwagen ein Sachschaden von einigen zehntausend Franken. Der Verkehr wurde zeitweise einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt und konnte nach eineinhalb Stunden wieder freigegeben werden.

 

(Kapo Graubünden, 6.12.2017)

Keine Artikel mehr