Bündner Ferien-Hochburgen duellieren sich im FIS-Weltcup

Die Bündner Ferien-Destinationen Davos Klosters, Arosa Lenzerheide und Oberengadin St. Moritz buhlen am Wochenende mit internationalen Top-Events um Besucherinnen und Besucher. Eine grosse Rolle spielen dabei Bündner Lokalmatadoren.

Medial die grösste Aufmerksamkeit dürften die Ski-Weltcup-Rennen der Frauen in St. Moritz erfahren. In den ersten Rennen nach der fantastischen Ski-WM im Frühling messen sich die Super-G- und Kombinationsstars auf Corviglia. Am Freitag findet die Kombination, bestehend aus Super G (Start 10 Uhr) und Slalom (Start 13 Uhr), statt.

Das grösste Publikumsinteresse dürfte am Samstag geweckt werden, wenn um 10.45 Uhr der Weltcup-Super-G der Frauen stattfindet. Mit der Davoserin Jasmine Flury, zuletzt Siebte in Lake Louise, haben die Bündnerin ein ganz heisses Eisen für eine Top-Platzierung im Feuer. SRF 2 überträgt live.

Mehr Infos zum Ski-Weltcup der Frauen in St. Moritz gibt es hier.

 

Die Schweizer Elite in Davos

Auch in Davos Klosters ist die Sport-Elite am Wochenende zu Gast: Im Stadiongelände auf Bünda in Davos Dorf skaten am FIS Langlauf-Weltcup die weltbesten Langläufer um Medaillen und Ehre. Am Samstag starten die Frauen und Männer um 10.45 mit dem Prolog in der freien Technik, das Finale findet um 13.15 Uhr statt.

Am Sonntag schliesslich gehts für die Frauen im Weltcup über 10 km ab 11.30 Uhr los, die Männer starten um 13.45 Uhr in der freien Technik. Mit dabei ist die gesamte Schweizer Elite mit zahlreichen Bündnern, angeführt vom mehrfachen Münstertaler Olympiasieger Dario Cologna. SRF Info und SRF 2 übertragen live.

Mehr Infos zum Langlauf-Weltcup in Davos Klosters gibt es hier.

 

Skicrosser in Arosa auf Medaillenjagd

Auch Arosa kann sich «Weltcup-City» nennen – wenn auch erst nach diesem Wochenende. Beim FIS Ski Cross World Cup rasen die weltbesten Skicrosser ab Montag den Hügel und die Sprünge hinunter. Das spektakuläre Finale findet dann am Dienstag (12. Dezember, ab 20 Uhr) in einem Nachtsprint statt. Die Weltcup-Saison der Skicrosser wird übrigens bereits morgen im französischen Val Thorens eröffnet, mit dabei sind die Bündner Armin Niederer, Joos Berry und Alex Fiva.

Auch Arosas «Partner» Lenzerheide mags dieses Wochenende sportlich, wenn auch nicht auf Weltcup-Level: Der IBU Cup, die zweithöchste Wettkampfserie im Biathlonsport, gastiert auf der Lenzerheide. Vergleichbar mit dem Europacup im alpinen Skizirkus ist der IBU Cup das Sprungbrett für den internationalen Biathlon-Nachwuchs. Diese Wettkämpfe mit rund 300 Athletinnen und Athleten aus 40 Nationen sind für die Biathlon Arena Lenzerheide der nächste wichtige Schritt auf dem Weg zum Biathlon Weltcup.

Mehr Infos zum Skicross-Weltcup in Arosa gibt es hier. 

 

Auch Hockey-Fans kommen auf ihre Kosten

Auch in anderen Winter-Sportdestinationen ist dieses Wochenende einiges los: Auf dem Crap Sogn Gion wird beispielsweise die Talabfahrt 64 nach Laax geöffnet. Wer lieber zuschaut und Mannschaftssport mag, kommt auch auf seine Kosten: Der HC Davos empfängt am Samstagabend um 19.30 Uhr den EHC Biel in der National League. Das wahrscheinlich brisantere Spiel gibt es in der Eishalle Grüsch zu sehen: Der 1. Liga-Aufsteiger HC Prättigau-Herrschaft empfängt um um 18.30 Uhr den Kantonsrivalen EHC Arosa zum Bündner Derby.

 

(Bilder: zVg./Archiv)

Keine Artikel mehr