Die sieben jungen Fahrerinnen und acht Fahrer, die den Bündner Skiverband (BSV) zum Saisonstart an den Arge Alp Skispielen der U16 am Flumserberg vertraten, setzten sich zum Teil erfreulich in Szene.

Allen voran Silvano Gini (Alpina St. Moritz), der am Sonntag den Riesenslalom gewann und sich auch als Gewinner der Kombinationswertung feiern lassen durfte. Im Slalom vom Samstag erreichte er als ebenfalls schnellster Bündner den fünften Rang.

Einen Podestplatz realisierten im „Riesen“, welcher auf Grund des schlechten Wetters lediglich in einem Durchgang ausgetragen wurde, auch Gino Stucki (Mundaun) und Seraina Jegher (Grüsch-Danusa). Auf der Piste Prodalp-Alter Mittenwald fuhren sie auf den zweiten Platz.

Seraina Jegher (links) fährt im „Riesen“ auf den zweiten Rang.

Das Bestresultat der Bündnerinnen im Slalom bewerkstelligte mit dem zehnten Rang Gioia Vieli (Obersaxen). „Im Slalom schienen die Fahrerinnen und Fahrer unsicher und nervös“, bilanziert BSV-Cheftrainer Albert Egger, „und manchen von ihnen gelang nur ein guter Lauf.“ Besser präsentierte sich die Situation im Riesenslalom, „wo einige Athletinnen und Athleten ihre ausgezeichneten Trainingsleistungen umsetzen konnten“.

In den Mannschaftsklassementen, für welche die jeweils acht besten Ergebnisse zählten, besetzte die Bündner Vertretung die Positionen 1 (Riesenslalom) und 5 (Slalom und Kombinationswertung).

An den beiden Rennen beteiligten sich 115 Fahrerinnen und Fahrer aus der Schweiz (Graubünden und St. Gallen), dem Fürstentum Liechtenstein, aus Österreich (Vorarlberg und Tirol), Deutschland (Bayern) und Italien (Südtirol und Trentino).

 

 

Auszug aus der Rangliste

Slalom

Mädchen: 1. Nina Herren (St. Gallen) 1:13,27. – Ferner: 10. Gioia Vieli (Obersaxen) 2,11 zurück. 13. Seraina Jegher (Grüsch-Danusa) 2,32. 25. Flurina Carisch (Savognin) 4,63. 28. Michelle Grace Gutknecht (Davos) 5,38. 30. Zali Sutton (Skiracing Team Silvaplana-Champfèr) 5,75. – ausgeschieden im ersten Lauf: Lea Cabrin (Laax Ski) und Lena Vogt (Grüsch-Danusa).

Knaben: 1. Max Geissler-Hauber (Bayern) 1:09,60. – Ferner: 5. Silvano Gini (Alpina St. Moritz) 1,13. 26. Moreno Triulzi (Skiracing Team Silvaplana-Champfèr) 5,14. 32. Luca Polinelli (Grüsch-Danusa) 5,73. 37. Silvan Wasescha (Lenzerheide-Valbella) 7,64. 38. Aaron Mayer (St. Antönien) 8,47. – ausgeschieden im ersten Lauf: Gino Stucki (Mundaun) und Alessio Baracchi (Grüsch-Danusa). – ausgeschieden im zweiten Lauf: Cla Trinkler (Beverin).

Mannschaften: 1. Bayern 9:45,25. – Ferner: 5. Graubünden 10:05,56.

 

Riesenslalom

Mädchen: 1. Armanda Salzgeber (Vorarlberg) 57,97. 2. Seraina Jegher 1,06. – Ferner: 17. Gioia Vieli 2,39. 27. Lena Vogt 2,93. 31. Flurina Carisch 3,18. 37. Michelle Grace Gutknecht 3,64. 40. Zali Sutton 4,33. 41. Lea Cabrin 4,35.

Knaben: 1. Silvano Gini 56,78. 2. Gino Stucki 0,35. – Ferner: 11. Aaron Mayer 1,48. 12. Cla Trinkler 1,49. 31. Luca Polinelli 2,94. 34. Silvan Wasescha 3,10. 39. Moreno Triulzi 3,52. – ausgeschieden: Alessio Baracchi.

Mannschaften: 1. Graubünden 7:51,88.

 

Kombinationswertung

Mädchen: 1. Armanda Salzgeber 2:12,83. – Ferner: 7. Seraina Jegher 2:14,62. 10. Gioia Vieli 2:15,74. 22. Flurina Carisch 2:19,05. 27. Michelle Grace Gutknecht 2:20,26. 29. Zali Sutton 2:21,32.

Knaben: 1. Silvano Gini 2:07,51. – Ferner: 25. Moreno Triulzi 2:15,04. 26. Luca Polinelli 2:15,05. 29. Aaron Mayer 2:16,33. 30. Silvan Wasescha 2:17,12.

Mannschaften: 1. Bayern 17:38,14. – Ferner: 5. Graubünden 19:30.

 

(Quelle/Bilder: BSV)

Keine Artikel mehr