Ein letztes Mal schauen wir zurück auf das Jahr 2017. Es gab da einige starke Musikvideos, die erschienen sind in Graubünden. Hier eine kleine Auswahl der interessantesten musikalischen Filme und ein paar Hintergrundinformationen dazu.

 

From Kid – New Gods
Das naturverbundene Meisterwerk von From Kid wird ziemlich oft als eines der drei Lieblingslieder von Bündner Künstlern im Soundtrack erwähnt. Nach der stressigen Weihnachtszeit kann dieses Lied gut als Ruhepol, sowie Animation einen Gang runter zu schalten, gehört/geschaut werden. Übrigens From Kid reihte sich 2017 erneut hoch in der Hitparade ein. Sie platzierten sich auf Platz 13 mit ihrem Album „Favourite Storm.“ Ein Act mit dem man rechnen muss in den nächsten Jahren.

ALI – Megatron
Das Debüt von Ali war lange erwartet und schlug demensprechend auch ein wie eine Bombe. Mit diesem Video machte er erstmals Nägel mit Köpfen und setzte zum Grossangriff an, der ihn bis auf den 5. Platz der Album-Hitparade brachte.

Sandro Dietrich und Gimma – Bluamamaitli
Erste Akzente für’s Jahr 2018 setzte Sandro Dietrich bereits im Herbst 17. Zusammen mit Gimma präsentierte er ein erstes Stückchen von seinem bald erscheinenden Soloalbum und gewann damit bei der SO-Mediengruppe auch gleich mal den Bündner Music Award für das „Lied des Jahres“.

May Day – I heba ab
Es war das Comeback des Jahres, als die Herren aus Zizers endlich ihr neues Album „VIII“ vorstellten. Es gab eine anständige Hitparadenwoche (Platz 66) und nach der erfolgreichen Plattentaufe auch noch ein Musikvideo.

Hedgehog – Luftgitarra
Der Junge aus Seewis und sein Team sorgten vergangenes Jahr schweizweit für Furore. Platz 56 in den Albumcharts, Best Talent Juli bei SRF3, mitreissende Konzerte und Schuld an allem waren so popige Melodien wie diese hier:

Kaufmann – Dr Boda isch verstaubt
Als erste Bündner Band überhaupt gewannen Kaufmann den BandXost-Contest. Warum? Darum ->

Churergschichta (LIV & Geesbeatz) – Luftschiff
Mit einem Hitparadeneinstieg hätten die Old School Jungs aus Chur wohl nicht mehr gerechnet. Doch im März gelang der Sprung auf Platz 79.

Dies ist natürlich nur eine kleine Auswahl an Bündner Musikvideos. Ausserdem gab es noch den Megaradiohit „Empire“ von 77 Bombay Street, zu dem es leider kein Video gab. Doch wer regelmässig auf GRHeute vorbei schaut, kann auch hin und wieder eine unbekannte Musikperle entdecken. Wir bleiben dran.

Keine Artikel mehr