Eine wöchentliche Hockey Kolumne mit den zehn wichtigsten Meldungen, besten Spielern und lustigsten Aktionen der Woche. Ein Ranking, das man nicht zu ernst nehmen sollte.

 

10. Shitstorm der Woche

Elias Andersson war Captain der schwedischen U-20 Nati. Nach dem verlorenen Finalspiel gegen Kanada konnte der Skandinavier seinen Frust nicht verbergen und warf seine Silbermedaille ins Publikum. Diese Aktion führte zu einem Shitstorm: Die Reporter waren entsetzt über die Enttäuschung des schwedischen Nationalspieler (im Ernst?), und sprachen von Respektlosigkeit. (Auf der anderen Seite: Wenn sich einer über die Silbermedaille freut, fluchen die gleichen Reporter darüber, dass man mit Trostpreisen aufhören sollte. Lustig, diese Ironie. Auch lustig: Der Fan, der die Medaille fing, trug drei Trikots!).

 


 

 

9. Statistik der Woche

Eine interessante Statistik: Anzahl NHL Spieler nach Bevölkerungsgrösse. Keine Überraschung ist, dass Kanada die meisten NHL Spieler produziert. Überraschender ist, dass die Schweiz eine höhere Dichte von NHL Spieler/pro Kopf hat als die USA.

8. Strategie der Woche

Das ist auch eine Art, wie man Defense spielen kann: Fünf Spieler plus ein Goalie und einfach den Kasten verbarrikadieren. Clever.

7. Ausblick der Woche

Die Gruppen für die nächste Junioren-Weltmeisterschaft sind definiert: Die Schweiz trifft an der U-20 WM 2019 auf fast die gleichen Gegner: Russland und Tschechien, dazu der Weltmeister Kanada und Dänemark als voraussichtliches Schlüsselspiel.


 

 

6. Tor der Woche

Das Tor der Woche erzielte Josef Balej heute vor 15 Jahren: Der Slowake, der bei Zagreb Medvescak in der EBEL spielt, erzielt ein Traumtor mittels Doppelpass mit seinem eigenen Schlittschuh. Sehr geil.

via GIPHY

 

 

5. Hoffnung der Woche

Die Schweiz hatte dieses Jahr an der Junioren-WM ein extrem junges Team. Um genau zu sein das Jüngste. Das macht Hoffnung für die WM 2019: Die Schweiz hat 14 Spieler, die nächstes Jahr erneut für die U-20 WM auflaufen dürfen. Das sind mehr als alle anderen Nationen. Zum Vergleich: Kanada hatte dieses Jahr drei Underager, Schweden, USA und Russland sechs. Einzig Dänemark und Tschechien haben mit 11 Underager annähernd soviele Spieler, die nächstes Jahr an der U-20 WM dabei sein dürften.

Man sollte seine Erwartungen für nächstes Jahr allerdings tief halten: Auch wenn die Schweiz mit dem wohl erfahrensten Kader aller Nationen an die nächste U-20 WM reist, so ist der Abstand zu den Top-6 Nationen immer noch riesig. NHL Scout Thomas Roost beschreibt in seinem WM-Fazit auf slapshot.ch die Situation äusserst treffend: Eine Niederlage gegen Dänemark im Spiel um den vermeintlich letzten Playoff-Platz würde weniger überraschend sein als ein Sieg gegen eine Top-6-Mannschaft.

Switzerland Underager: Nicolas Muller, Justin Sigrist, Valentin Nussbaumer, Axel Simic, Sven Leuenberger, Nando Eggenberger, Philipp Kurashev, Marco Cavalleri, Simon le Coultre, Davyd Barandun, Tobias Geisser, Nico Gross, Tim Berni, Akira Schmid

 

4. Olympia-News der Woche

Jetzt ist es offiziell: Die russische Nationalmannschaft darf in Pyeongchang mittun, und zwar unter dem Namen „Olympic Athlete from Russia“. Die Uniformen wurde nochmals etwas angepasst und kommen nun im neutralen Rot daher. Vorne drauf ist weder das olympische Hockey Emblem, noch die olympischen Ringe oder die russische Flagge, sondern ganz einfach die Spielernummer. Sieht irgendwie aus wie ein Football-Jersey.

3. Bild der Woche

So feiern Millenials eine Goldmedaille. Die Zeiten ändern sich.

 

 

2. Spieler der Woche

Ein toller Rekord! Nino Niederreiter erzielte letzte Woche nicht nur seinen zweiten Hat Trick, sondern schoss sich selbst mit diesen drei Treffern an die Spitze der Schweizer NHL-All-Time-Statistik. Mit 98 Treffern ist El Nino der treffsicherste Schweizer NHL Spieler aller Zeiten, zwei mehr als der ehemalige Leader Mark Streit. Nebenbei hat Niederreiter auch die beste +/–Bilanz aller Eidgenossen und braucht nur noch einen Game-Winner, um mit Streit gleichzuziehen. Gratulation!

 

Rk Name GP G A P +/- GWG
1 Mark Streit 786 96 338 434 -72 14
2 Roman Josi 444 72 192 264 11 13
3 Nino Niederreiter 420 98 97 195 21 13
5 Sven Bärtschi 236 51 60 111 -25 7
6 Luca Sbisa 489 17 81 98 -21 5
7 Yannick Weber 372 24 57 81 -33 4
9 Sven Andrighetto 139 22 40 62 -9 1
10 Damien Brunner 121 25 33 58 -18 2

 

 

 

 

1. Schmerz der Woche

Autsch! Das ist nun wirklich schmerzhaft. Joe Thornton ist seit Jahren bekannt für seinen Samichlaus-ähnlichen Bart. Am Wochenende hatte der ehemalige HCD-Stürmer einen Faustkampf gegen Nazem Kadri, und da kam es zu einem Horror-Moment: Kadri wollte sich am Trikot von Thornton festklammern, griff daneben, und riss dem Alt-Star der San Jose Sharks mal kurzerhand den halben Bart ab.

 

 

 

 

(Bild: Twitter @Manu_Zuri)

Keine Artikel mehr