Olympische Spiele 2018: Welche Bündner Ski-Cracks sind dabei? 

Abfahrt 

In der Abfahrt wird Graubünden in Pyeongchang durch Mauro Caviezel (Bild) vertreten. Schweizweit haben ausserdem Beat Feuz, Gilles Roulin und Patrick Küng die Kriterien erfüllt. Drei Bündner machen sich in den verbleibenden Rennen in Wengen (13.1), Kitzbühel (20.1), Garmisch (27.1) trotzdem noch Hoffnungen, allen voran Carlo Janka, der am Wochenende am Lauberhorn voraussichtlich sein Comeback gibt. Weitere Kandidaten sind Gian Luca Barandun und Sandro Viletta, der auch sein Comeback plant.

Bei den Frauen haben bisher erst Michelle Gisin und Lara Gut die Schweizer Qualifikationskriterien in der Abfahrt erfüllt. Aus Bündner Sicht liegen alle Hoffnungen auf Jasmine Flury, die dazu allerdings in den Abfahrt von Bad Kleinkirchheim (13.1), Cortina d’Ampezzo (19. & 20.1.) und Garmisch (3. & 4.2.) noch zulegen muss. 

GRHeute-Prognose: Mauro Caviezel bei den Männern und Jasmine Flury bei den Frauen sind die Bündner Abfahrtsteilnehmenden in Südkorea. Mehr als ein Top-10-Platz ist aber bei beiden nicht wahrscheinlich.

 

Hier gehts zu den Selektionen im Super-G.

1 2 3 4 5 6 7
Keine Artikel mehr
Vögele Arena Lightbox