Der Audi FIS Ski Weltcup der Damen gastiert vom 26. bis 28. Januar 2018 in der Region Lenzerheide. An der gestrigen Schneekontrolle gab die FIS offiziell grünes Licht für die Durchführung der Weltcuprennen in Lenzerheide. Die Weltcupstrecke am Heimberg ist in einem guten Zustand, der Neuschnee sorgt aber für zusätzlichen Aufwand. Mit dem Aufbau der Infrastruktur entlang der Piste und im Weltcup Dörfli wurde diese Woche begonnen.

Der Audi FIS Ski Weltcup gastiert in einer Woche für drei Tage in Lenzerheide. Von Freitag bis Sonntag, 26. bis 28. Januar 2018 absolvieren die Skirennfahrerinnen auf der Weltcupstrecke «Silvano Beltrametti» eine Alpine Kombination, einen Riesenslalom und Slalom. Die Weltcupstrecke am Heimberg präsentiert sich in einem hervorragenden Zustand. An der heutigen Schneekontrolle gab Stefanie Wild, Technische Delegierte der FIS, offiziell grünes Licht für die Durchführung der Weltcuprennen in Lenzerheide.

Perfekte Grundlage für Weltcuprennen
«Dank den winterlichen Bedingungen im Dezember konnten wir schon früh einen guten Pistenaufbau sicherstellen, auch für den zusätzlichen Super-G Abschnitt für die Alpinen Kombination» bestätigt Peter Engler, OK Präsident des Ski Weltcup Lenzerheide. Diese Grundlage bietet nun die perfekte Voraussetzung für die rennspezifische Präparation. Verantwortlich für die Rennorganisation im Bereich der Piste ist Manuel Brugger. Zusammen mit einem 10- bis 12-köpfigen Team aus Mitarbeitenden der Lenzerheide Bergbahnen AG und freiwilligen Helfern, hat er in den vergangenen Tagen die Piste am Heimberg in einen Weltcupstrecke verwandelt.

«Von Samstag bis Dienstag haben wir abschnittsweise die Weltcupstrecke bewässert» erzählt Manuel Brugger. Ein Vorgang, der die technisch beschneite Piste zusätzlich komprimiert und verhärtet. Zum Einsatz kam dafür eine eigens hergestellte Konstruktion, bei welcher der Bewässerungsbalken direkt am Pistenfahrzeug montiert wird. «Dies erleichtert unsere Arbeit natürlich massiv, insbesondere in den besonders steilen Passagen» bestätigt Manuel Brugger.

Neuschnee sorgt für Mehraufwand
Dass die Pistenqualität am Heimberg stimmt, haben auch die Schweizer Skirennfahrerinnen bestätigt. Von Dienstag bis Donnerstag fanden erste Trainingseinheiten auf der Weltcupstrecke in Lenzerheide statt. Der Neuschnee bereitet Manuel Brugger und seinem Team nun aber einigen Mehraufwand. «Alleine am Mittwoch haben wir rund 40 cm Neuschnee auf der Piste gemessen und bis Montag wird voraussichtlich nochmals so viel dazu kommen» betont Manuel Brugger. Dank der kompakten Unterlage kann der Schnee aber mit dem Pistenfahrzeug aus der Strecke gestossen werden.

Die Arbeiten entlang der Weltcupstrecke sind somit längst nicht abgeschlossen. Neben der Pistenpräparation müssen noch TV-Podeste und Sicherheitsnetze gestellt sowie die TV-Infrastruktur und Beschallung aufgebaut werden. «Der Neuschnee fordert nun einen zusätzlichen Effort von allen Seiten» bestätigt Manuel Brugger abschliessend.

Auch im Weltcup Dörfli beim Zielraum in Parpan herrscht bereits emsiges Treiben. Seit Montag stehen rund 90 Angehörige des G Bat 9 der Schweizer Armee für den Ski Weltcup Lenzerheide im Einsatz. Auf ihrem Programm stehen neben dem Platzieren der Sicherheitsnetze entlang der Strecke auch der Aufbau der Zuschauertribüne, Zelte und Standflächen im Weltcup Dörfli. Während rund drei Wochen leistet die Schweizer Armee damit rund 1‘500 Diensttage. Eine Unterstützung, die für die Organisatoren von zentraler Bedeutung ist. «Die Durchführung des Ski Weltcup Lenzerheide wäre ohne die Unterstützung unserer zahlreichen freiwilligen Helfern und der Schweizer Armee nicht möglich» betont Peter Engler.

Renn- und Rahmenprogramm

Freitag, 26. Januar 2018

10.00 Uhr Super-G der Alpinen Kombination Damen

12.45 Uhr Slalom der Alpinen Kombination Damen

 

Samstag, 27. Januar 2018

10.15 Uhr 1. Lauf Riesenslalom Damen

13.15 Uhr 2. Lauf Riesenslalom Damen

18.00 Uhr Siegerehrung und Startnummernauslosung im iis Paradiis in Lenzerheide

                        anschliessend Konzert Bastian Baker

ab 19.00 Uhr Weltcup Party mit ChueLee und DJ Simon im Partyzelt in Parpan

 

Sonntag, 28. Januar 2018

9.30 Uhr 1. Lauf Slalom Damen

11.00 Uhr Konzert Tawnee im Partyzelt in Parpan

12.15 Uhr 2. Lauf Slalom Damen

14.00 Uhr Konzert Tawnee im Partyzelt in Parpan

 

(Bild: zVg.)

Keine Artikel mehr
Walter Schlegel Lightbox März_Mai 2018