Das 25. St. Moritz Gourmet Festival ist Geschichte. Die Jubiläumsausgabe mit neun internationalen Starchefs begrüsste innert neun Tagen insgesamt 4500 Feinschmecker aus aller Welt im Oberengadin. Die Festival-Organisatoren ziehen eine erste positive Bilanz zum neuen Festivalkonzept.

Erstmals fand das St. Moritz Gourmet Festival in seiner 25-jährigen Geschichte nicht nur eine Woche, sondern neun Tage lang und früher im Januar statt, wie das Onlineportal htr.ch berichtet. Im Zentrum standen neun internationale hochkarätige Gastköche: Ana Roš aus Slowenien, Jörg Sackmann aus Deutschland, Syrco Bakker aus den Niederlanden und Ian Kittichai aus Thailand begeisterten zusammen mit den Local Chefs der Partnerhotels die Festivalgäste.

Gefragte Special Events

Auch die verschiedenen bewährten und neuen Special Events erfreuten sich guter Besucherzahlen. Zur Festivalmitte erfolgte letzten Dienstag an der legendären Kitchen Party mit insgesamt 250 begeisterten Gästen im Badrutt’s Palace Hotel das kulinarische Gipfeltreffen aller Spitzenköche, bevor die ersten vier sich wieder aus dem Oberengadin verabschiedeten und die fünf neu angereisten Starchefs – Dominique Crenn aus den USA, Jacob Jan Boerma aus den Niederlanden, Julien Royer aus Singapur sowie Eelke Plasmeijer und Ray Adriansyah aus Bali/Indonesien und Tanja Grandits aus der Schweiz – das kulinarische Zepter übernahmen.

Eine gelungene Premiere feierte auch das Valser Next Generation Pop-up Dinner «From Peak to Plate» mit den ausgezeichneten Jungköchen der Marmite Youngster Selection, die in verschiedenen Räumlichkeiten im Hotel Waldhaus Sils die Gäste auf besondere Weise von ihren Kochkünsten überzeugten.

Der krönende Abschluss der Jubiläumsausgabe wurde am Samstagabend mit 230 Gästen am bereits im Vorfeld ausgebuchten Great BMW Gourmet Finale gefeiert, das im Hotel Suvretta House stattfand. Den Auftakt bildete ein Champagnerempfang, mit Gaumenfreuden von vier Küchenchefs der Festival-Partnerhotels. Anschliessend folgte ein Fünf-Gang-Galadîner, das die Gastköche Tanja Grandits, Jacob Jan Boerma, Dominique Crenn, Eelke Plasmeijer und Ray Adriansyah sowie Julien Royer gemeinsam zubereiteten, begleitet von edlen Weinen.

Musikalisch umrahmt wurden die kulinarischen Hochgenüsse von den stimmungsvollen Klängen des hochklassigen Ensemble Le Muse aus Italien.

(Quelle/Bild: htr.ch)

Keine Artikel mehr
Walter Schlegel Lightbox März_Mai 2018