Im Thomas-Domenig-Stadion empfängt der EHC Chur heute Abend im Spiel der allerallerletzten Chance den EHC Seewen: Nur ein Sieg hält die Bündner (möglicherweise) im Playoff-Rennen. GRHeute hat Chur-Trainer Marcel Habisreutinger interviewt. 

 

Am Mittwochabend steht endgültig das Spiel der letzten Chance an. Mit welcher Einstellung steigt ihr ins Duell gegen Seewen?

Marcel Habisreutinger: Wir werden alles daran setzen, dieses Spiel zu gewinnen.

 

Heisst das, Vollgas nach vorne oder aus einer gesicherten Defensive heraus spielen?

Marcel Habisreutinger: Für uns geht es um Alles oder Nichts, daher müssen wir einen guten Mix finden. Wir müssen versuchen, Tore zu schiessen, dürfen aber die Defensive nicht vernachlässigen.

 

Zuletzt habt ihr die beiden wichtigen Spiele gegen Basel und Düdingen verloren. Wie stehts mit der Moral im Team?

Marcel Habisreutinger: Die Stimmung im Team ist nach wie vor gut. Es sind sich aber alle bewusst, was es braucht für das Spiel gegen Seewen. Daher ist es ganz normal, dass man etwas angespannt ist.

 

Was kann man zum jetzigen Zeitpunkt als Trainer noch machen?

Marcel Habisreutinger: Im taktischen Bereich wissen die Spieler, was wir wollen und auch müssen, da können wir nichts mehr gross ändern. Wir wissen, wie Seewen spielt und wissen, was wir dagegen tun müssen.

 

Ein Sieg am Mittwochabend ist Pflicht. Habt Ihr schon gerechnet, welche Punkte ihr noch holen müsst?

Marcel Habisreutinger: Wir müssen alle verbleibende 9 Punkte holen, da gibt es nichts zu rechnen. Gleichzeitig müssen die Teams vor uns Punkte liegen lassen.

 

Die erste MySports League war sehr ausgeglichen. Wie ist ihr Eindruck der Liga?

Marcel Habisreutinger: Es war der Sinn dieser Liga, dass die höchste Amateur Liga der Schweiz ausgeglichener wird. Mein Eindruck dieser Liga ist durchaus positiv. Es ist jedes Spiel hart umkämpft, es kann jeder gegen jeden gewinnen, und es wird sehr attraktives Eishockey geboten. Daher bin ich überzeugt, dass es der richtige Weg war, diese Liga einzuführen.

 

Viel Glück heute Abend!

 

(Bild: ehcfans.ch)

Keine Artikel mehr