Die dreiwöchige Nationalmannschafts-Pause für Chur Unihockey ist vorbei. Es geht wieder mit der Qualifikation und den letzten Begegnungen weiter.

Nach dem Hinspiel zuhause und dem Cup-Halbfinalspiel auswärts, tritt das Churer NLA-Team in dieser Saison zum dritten Mal gegen den SV Wiler-Ersigen an. In den beiden bisherigen Aufeinandertreffen gewannen die Berner. In Chur war das Spiel bis zum letzten Drittel ausgeglichen. Die letzten 20 Minuten zeigten in der GBC einen gnadenlosen Meister mit sechs Treffern. Einen etwas anderen Spielverlauf hatte das Cupspiel. Das Start- und Schlussdrittel gehörten dem SVWE. Das Mitteldrittel gewannen die Bündner. Der einzig siegreiche von insgesamt sechs Spielabschnitten.

Chur Unihockey steht mit dem UHC Uster (gegen Rychenberg) und dem UHC Waldkirch-St. Gallen (gegen Alligator Malans) im direkten Kampf um den achten Playoff-Platz. Die Bündner sind mehr als gefordert um aus Zuchwil dringend benötigte Punkte mitnehmen zu können. Die Berner dagegen wollen mit einem Sieg den Vorsprung an der Tabellenspitze ausbauen. Das Churer NLA-Team will alles daransetzen, dass die Hoffnung auf einen Top 8 Rang auch nach diesem Spiel noch Bestand hat.

 

(Bild: zVg.)

Keine Artikel mehr
Walter Schlegel Lightbox März_Mai 2018