Nach einer über einjährigen Schaffenspause meldet sich Nickless, einer der erfolgreichsten Schweizer Newcomer der jüngeren Vergangenheit, mit seinem neuen Album «Chapters» zurück. Ging es auf dem Debut «Four Years» um das Erwachsenwerden und alle damit verbundenen Freuden und Leiden, schlägt Nickless mit «Chapters» buchstäblich ein neues Kapitel auf, in seiner jungen und doch schon so ereignisreichen musikalischen Karriere.

Der Albumtitel steht sinnbildlich für Geschichten, respektive neue Kapitel, die der Singer-/Songwriter selbst oder als Beobachter erlebt hat und in seinen neuen Songs verarbeitet. Das mit Spannung erwartete zweite Album von Nickless erscheint am 2. März 2018 bei Phonag Records.

Nun, Schaffenspause ist wohl nicht ganz korrekt. Nickless ist ein Tausendsassa. Und so hat sich der junge Zürcher nach einem sehr erfolgreichen 2016 in sein Studio zurückgezogen und an neuen Songs gefeilt. Und wenn man es ganz genau nimmt, war dies auch nicht nur ein Studio, sondern mehrere Studios. In verschiedenen Abbruchliegenschaften hat sich Nickless letzten Sommer eingemietet und dort sein Heimstudio eingerichtet. «Ich suchte Abstand und wollte raus aus der Komfortzone. So fand ich die nötige Ruhe, um mir die vielen unglaublichen Momente der letzten 18 Monaten nochmals vor Augen zu führen und zu verarbeiten. Das gab mir Inspiration für die neuen Songs.»

 

 

Die letzten gut zwei Jahre sind im Eilzugtempo an Nickless vorbeigezogen. Mit seiner Debut-Single «Waiting» legte Nickless 2015, mit gerade mal 19 Jahren, einen wahrhaftigen Senkrechtstart hin, und avancierte fast schon über Nacht zu einem der erfolgreichsten Schweizer Newcomer. Die Single mauserte sich 2015 zum meistgespielten Titel eines Schweizer Künstlers am hiesigen Radio, verkaufte sich bis heute über 20’000-mal, und wurde dafür mit Gold ausgezeichnet. Bei YouTube und Spotify wurde «Waiting» fast 2 Millionen Mal angeklickt, und als Krönung wählte das Publikum die Single an den Swiss Music Awards 2016 zum «Best Hit National». Das darauffolgende erste Album von Nickless erreichte Platz 4 in den Charts und brachte mit «Princess», «Looking For Your Love» und «Clouds» drei weitere erfolgreiche Radiosingles hervor.

Nun legt Nickless mit «Chapters» sein mit Spannung erwartetes zweites Album vor. Nickless mischt dabei seinem markanten rhythmischen Gitarrenpopsound ganz neue Facetten hinzu. Gleich mit dem Eröffnungstrack «Groovin‘» überrascht Nickless mit frischen Funk- und Disco-Sounds und unterstreicht seine musikalische Vielseitigkeit. Der Titel «Rosemary» kommt mit einem unwiderstehlichen Latino-Groove und Afro-Klängen daher und empfiehlt sich schon jetzt als potentieller Sommerhit. Die wunderschönen Folk-Pop Nummern «Sailing Back To Your Heart» und «Train To Norway» lassen den Zuhörer schwelgen und in die Ferne schweifen. Beim Titeltrack «Chapters», eine herzergreifende Ballade in bester englischer Songwriter Manier, wird an den Konzerten wohl kein Feuerzeug (oder heutzutage wohl eher kein Handy) in der Hosentasche bleiben.

Der Titel «Useless» erhält mit dem Featuring von James Gruntz prominente Unterstützung, und die erste Singleauskopplung «All My Life» schliesst musikalisch die Brücke zwischen Nickless‘ Debutalbum und dem neuen Werk «Chapters». Nickless erzählt in seinen neuen Songs Geschichten vom Verlassen werden (Chapters), füreinander bestimmt sein (All My Life), mit Druck und Erwartungen umgehen (Don’t Bring Me Down), sich wiederfinden und versöhnen (Sailing Back To Your Heart) oder von einem skandinavischen Mädchen, das sich als Strassenmusikerin in New York durchschlägt (Train To Norway). «Mein Debütalbum war eine sauber aufgeräumte Pop-Produktion. «Chapters» ist vielseitiger. Dieses Album bin ich, durch und durch. Ich würde es als Disco-Elektro-Folk-Pop-Platte bezeichnen. Es ist die Musik, die ich gerne höre und mit Herzblut spiele.» Diese Spielfreude hört man der Platte an und sie ist ansteckend. Produziert hat Nickless das Album wieder mit Thomas Fessler. Die neuen Einflüsse stehen Nickless vorzüglich und unterstreichen erneut die Musikalität und Vielseitigkeit des Multiinstrumentalisten. Nickless überzeugt mit seinem zweiten Album «Chapters» in der Gegenwart und bietet damit gleichzeitig ein Versprechen für die Zukunft.

 

Übrigens: Nickless spielt am 10. März an der Bluemoon Musix Night im Kulturhaus.
Hier sein Video dazu:

Tickets für die Show gibt’s auf Ticketino.

Keine Artikel mehr