Pünktlich zum Wochenende wird gefeiert! Was sich auf den grossen und kleinen Bühnen alles tut! Da wird Musik aller Stilrichtungen gespielt, Ausstellungen sind zu bewundern, Konzerte, Theater, Kabarett und vieles mehr. Jeweils zum Wochenende hin präsentiert euch GRHeute die 3 aktuellsten und trendigsten Veranstaltungen in der Region. Lasst euch von unseren Veranstaltungstipps inspirieren!

16.02.2018: FOR.EVER.YOUNG, SELIG CHUR

Die Partyreihe FOR.EVER.YOUNG. geht in die fünfte Runde. Nach langer ForEverYoung-Pause übernehmen die Lokalmatadoren Lukkie & DJ I’M die Regler im Selig Chur!

#edm #deephouse #tropicalhouse #progressivehouse #electro #electronica

Eintritt 5.-
Einlass ab 18 Jahren

17.02.2018: KILLER / TOIL, PALAZZO BEAT CLUB CHUR


1979! Nach dem Split der Schweizer Rockgruppe Kaktus, gründete Gitarrist Crown Kocher in „Rock City Solothurn „die neue Schweizer Hard-Rock-Band „KILLER“

Chris vonRohr war in dieser Zeit massgeblich an dieser neuen Formation beteiligt, denn er steuerte die beiden Nachwuchsmusiker Many Maurer und Tigre Kofmehl bei.

​Jeder Musiker träumt wohl davon, einmal in seinem Leben mit einer bekannten Band auf Tournee zu gehen, mal vom grossen Kuchen zu naschen und vor einer grossen Publikumskulisse seine Songs spielen zu dürfen.Und Ende 1982 war es endlich für KILLER soweit , 5 junge Schweizer Männer tourten mit verschiedenen Rockgrössen wie Motörhead, Girlschool, usw. und füllten die Konzertsäle der Schweiz und von halb Europa.
Die Zeit, die sie dabei verbrachten schrieb Schweizer Rock Geschichte und gehört zu den Highlights der musikalischen Karriere der Band Killer.

 

Im Vorprogramm spielen unsere lokalen Helden von „Toil“.

Wir versprechen Euch ein Höllengebretter nach alter Väter Sitte , sowie einen nostalgisch angehauchten Event der Sonderklasse.
Türe 20.00 Uhr / Show 21.15 Uhr

20.02.2018: PODIUM: ZUKUNFT CHURER ALTSTADT, WERKSTATT CHUR

Um- und Zwischennutzung leerer Lokale
PODIUM: ZUKUNFT CHURER ALTSTADT

Podiumsgespräch mit Stadtpräsident Urs Marti und Gästen. Moderation Melanie Salis. Wie viele Städte steht auch Chur vor Herausforderungen. Das „Lädelisterben“ wegen des Online-Handels oder fehlender Nachfolge führt zu leeren Lokalen. Doch Leere ist unattraktiv und unlebendig. Was also tun? Ein spannendes Podium zum Thema Um- und Zwischennutzungen mit diversen Fachleuten.

 

 

Keine Artikel mehr