Grenzwächter fanden am vergangenen Sonntag in einem Fahrzeug versteckte Zigaretten. Bei der anschliessenden Überprüfung des Fahrzeuges kamen 18‘000 Konsumeinheiten betäubungsmittelhaltige Medikamente zum Vorschein.

Am vergangenen Sonntag, 18. Februar 2018, entdeckten Grenzwächter im Fahrzeug eines 41-jährigen Bosniers und einer 62-jährigen Bosnierin drei Stangen Zigaretten. Spezialisten des Grenzwachtkorps fanden bei der anschliessenden genaueren Kontrolle des Fahrzeuges unter den Vordersitzen und im Armaturenbrett professionell versteckte, betäubungsmittelhaltige Medikamente. Die beiden Personen sowie die insgesamt 18‘000 Konsumeinheiten der Medikamente wurden der Kantonspolizei St. Gallen übergeben.

(Bilder: zVg.)

Keine Artikel mehr
Walter Schlegel Lightbox März_Mai 2018