Der neu gestaltete ARGOlada an der Reichsgasse 49 in Chur ist neu eröffnet worden. Das neue «Lada»-Konzept, das in Zusammenarbeit mit der Innenarchitektin Adina Hänny erarbeitet wurde, setzt ganz auf natürliche, «bündnerische» Materialien wie Holz und Stein. Mit dem neu entstandenen «Lada»-Einkaufserlebnis sollen Kunden «ein Stück Graubünden»erleben. Im ARGOlada sind mehrheitlich Spielsachen, Geschenk-, Haushalts- und Dekorationsartikel erhältlich, die in den ARGO-Werkstätten Chur, Davos, Ilanz und Tiefencastel hergestellt wurden. GRHeute-Fotograf Charly Bosshard hat sich umgesehen.

Keine Artikel mehr