Wer das ganze Jahr über scharfe Messer braucht, kann neu auf ein Schleif-Flatrate-Angebot aus Davos zurückgreifen. Eine schweizweit einmalige Sache. 

Vater Hans und Sohn Claudio Meng aus Davos pflegen eine enge, freundschaftliche Beziehung zu Köchen in der Schweiz. Seit Generationen schleifen sie die Messer grosser Meister der Kochzunft. Handwerkskunst und Perfektion beim Schleifen von Messern sind denn auch die Tradition und der Stolz der Familie Meng. Die Messerschleiferei wird heute in vierter Generation von Claudio Meng geführt. «Wir kennen die Bedürfnisse unserer Kunden und haben auf der Basis von Erhebungen im Kundenkreis die MENGschliff FLATrate entwickelt», schreibt die Firma in einer Medieninformation. 

Die Flatrate funktioniert denkbar einfach: Sie wird pro Köchin bzw. Koch jeweils für ein Standard-Messerset abgeschlossen. Jede Köchin bzw. jeder Koch erhält einen Versand-Karton. Sobald das Messerset geschliffen werden soll, muss es nur verpackt und zur Post gebracht werden – das passende Packmaterial und eine Klebeadresse mit Frankatur liegen schon bei. 48 Stunden nachdem das Messerset bei uns eingetroffen ist, senden wir es perfekt geschliffen zurück und die Köchin bzw. der Koch kann wieder mit den eigenen Messern arbeiten. Dies, so oft es im Jahr nötig ist. 

Der einfache Ablauf soll Küche, Administration und Betrieb entlasten. Die Kosten seien genau kalkulierbar, der zeitliche Aufwand verringere sich und die Logistik sei im Preis inbegriffen, schreibt die Firma. Das Angebot richtet sich an Profis, Einzel-Schleifservice für Private und Hobbyköche bietet die Firma ebenfalls an.

 

(Bild: Claudio (4. Generation, links) und Hans Meng (3. Generation) / zVg.)

Keine Artikel mehr