frM2pQbTrXo

Die Calanda Broncos sind mit einem Kantersieg in die NLA-Meisterschaft 2018 gestartet: Der amtierende Meister nahm Herausforderer Winterthur Warriors vor 670 Zuschauern an der Churer Ringstrasse gleich mit 54:0 auseinander.

Letzte Saison verloren die Broncos genau ein Saisonspiel, gegen die Winterthur Warriors. Im Startspiel der diesjährigen Schweizer NLA-Meisterschaft am Sonntag an der Churer Ringstrasse cruisten die Bündner nach Belieben über die Winterthurer. Die Zürcher hielten nur in den Startminuten mit. Mit einem 20-Yard-Lauf von Broncos-Quarterback Clark Evans in der 2. Angriffsserie brachen die Dämme: Ein Touchdown-Pass von Evans auf Alex Raich eröffnete eine Minute später das Skore. Der amerikanische Quarterback erpasste bei besten äusseren Bedingungen noch in der ersten Halbzeit drei weitere Touchdowns, auf Neuzugang Steffen Haenelt, Broncos-Alltime-Topskorer Lukas Lütscher und Leon Fehr (Zusatzkicks Erik Rageth). Zur Halbzeit war das Spiel beim Skore von 26:0 damit bereits entschieden.

Dass die Start-Niederlage letztlich gar in einem Debakel endete, haben sich die Winterthurer auch selbst zuzuschreiben, leisteten sie sich doch nicht weniger als sieben Ballverluste. Die Broncos nutzten die entsprechend gute Feldposition im dritten Viertel gnadenlos aus und erhöhten durch vier Touchdown-Runs – zwei durch Evans und je einen durch Benjamin Fussenegger und Haenelt – zum Schlussresultat von 54:0 nach drei Spielvierteln. Die Broncos Defense hielt die Zürcher das ganze Spiel über inSchach, nur mit Kurzpass-Spiel konnten die Gäste die Bündner Verteidigung teilweise in Verlegenheit bringen. Der Shutout-Sieg stand kurz vor Schluss trotzdem auf der Kippe, kamen die Warriors doch noch zu einem First Down an der 2-Yard-Linie der Broncos. Die längst auf dem Feld stehenden Backups der Broncos liessen sich aber nicht lumpen und stoppten die Gäste viermal in Serie. «Das war ein toller Schlusspunkt», so Broncos-Defense Coordinator Jake Hall, der damit seinen allerersten Karriere-Shutout als Verantwortlicher einer Verteidigung feierte. Folgend die Stimmen zum Spiel:

 

Die Bündner sind somit wunschgemäss in die Meisterschaft gestartet. Am nächsten (Oster-)Samstag dürfte allerdings ein anderes Kaliber an der Ringstrasse antreten: Mit den Bern Grizzlies ist einer der Mitfavoriten auf die Schweizer Meisterschaft in Chur zu Gast (Kickoff 18 Uhr).

Hier gehts zu den Resultaten und zur Tabelle.

 

 

GRHeute ist Medienpartner der Calanda Broncos.

Keine Artikel mehr