uYMy_riHTE8

Zum 9. Mal wurde im Unterengadin, im Skigebiet Motta Naluns, der «Local Hero» im Freestyle Snowboard und Ski gesucht. Bei besten Bedingungen haben sich mehr als 60 Teilnehmer angemeldet. Der jüngste Teilnehmer war 5 Jahre jung. 

Nicht wenige Schweizer Olympioniken und Spitzenathleten haben eine Vergangenheit oder einen Bezug zum Engadin. So haben beispielsweise Elena Könz, als gebürtige Unterengadinerin, Christian Haller, als Ehemaliger des Hochalpinen Instituts in Ftan und Profi Freestyle-Skier Kai Mahler früher regelmässig in Scuol trainiert. „Ich sehe ein grosses Potenzial bei dem vielen Nachwuchs hier», so Damiani. «Doch die Trainingsbedingungen müssen verbessert werden. Die Region sollte in den Skate- und Funpark investieren», so Damiani weiter. 

Organisiert wird der Freestyle Event von Element Store & School aus Scuol. Nachdem der damalige Gründer keine Zeit mehr fand, haben Curdin Erni und Sandro Damiani die Organisation fortgesetzt. Erni ist Verantwortlicher der Bergbahnen für den Snow- und Funpark im Skigebiet. Damiani ist Geschäftsführer der Snowboardschule und vom Elementstore in Scuol. Beide sind demnach Profis für einen solchen Anlass. Unterstützt werden sie dabei vom Snowboardclub Umblanas aus Scuol. 

 
Nicht jeder strebt Olympia an
Neben den vielen jungen Sportlern aus dem Engadin hat auch der ehemalige Profi Jamie Hasleton aus Vermont in den USA teilgenommen. Vor allem die Jungen träumen von einer späteren Olympiateilnahme. Menduri Stecher, Sieger bei den Snowboardern Kategorie Männer über 16, wird jedenfalls an keiner Olympiade starten. Der 20-jährige Unterengadiner besuchte das Sportgymnasium in Davos und gehörte zum Kader. Er startete bereits an den Junioren Weltmeisterschaften und fuhr an Europacups. «Ich habe beschlossen, keine Wettbewerbe mehr zu fahren», so Stecher. «Der heutige Anlass ist eine Ausnahme. Es ist gemütlich, es macht Spass und gibt auch keinen Druck.» Er wolle sich zukünftig auf andere Projekte konzentrieren und vermehrt mit Fotografen zusammenarbeiten. 
 
 
(Fotos/Video: Mayk Wendt)
Keine Artikel mehr