Noch eine Woche April-Wetter, dann wirds Frühling

 

…das hoffen wir zumindest, wenn wir den Langzeit-Wetterprognosen glauben dürfen. Nachdem der März mehrheitlich von schlechtem Wetter geprägt war, dürfte am kommenden Wochenende der Frühling einziehen.

Am Morgen des 1. März war fast die ganze Schweiz von Neuschnee bedeckt. Und auch in der Folge prägte ein hartnäckiges Tiefdruckgebiet den März und sorgte für einen der sonnenärmsten Monate der letzten 30 Jahre. Dass am Ostermontag mehrheitlich die Sonne lachte, darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich zumindest diese Woche das unstete Wetter auch fortsetzt. Ist im April ja auch nicht wirklich ein Wunder. Heute Dienstag und morgen hinterlässt der Frühling zwar noch weitere Duftmarken, doch schon am Mittwochabend und am Donnerstag regnet es wieder und es gibt Schnee unter 1000 MüM.

Immerhin sagen die Wetterfrösche von Meteoschweiz in ihrer Langzeitprognose ein mehrheitlich sonniges Wochenende voraus. Und da sich derzeit ein umfangreiches Hoch über Süd- und Osteuropa aufbaue, dürfte es ab nächster Woche erstmals richtig Frühling werden. Mit trockenem und sonnigem Wetter bei Temperaturen, die über der für die Jahreszeit üblichen Norm liegen. Zum Glück hat der Wetterbericht immer recht!

 

(Bild: Twitter Graubünden Online)

Keine Artikel mehr