Das Bündner Indie-Quartett Tawnee hat ein neues Video zu ihrem Song „Get Up“ veröffentlicht. Wie gefällts?

Das Indie-Quartett Tawnee ist seit fünf Jahren auf Schweizer Bühnen unterwegs. Die vier Musiker sind in dieser Zeit bereits an einigen populären Veranstaltungen  aufgetreten, unter anderem am „Zermatt Unplugged“, an „Stars in Town“ in Schaffhausen, in der Grabenhalle St. Gallen oder etwa im Bierhübeli Bern. Im Kanton Graubünden traten Tawnee beispielsweise an der „Internationalen Sportnacht Davos“, an der Ski-WM St. Moritz oder auch im Churer Palazzo Bowling & Beat Club auf.

Tawnee, in Graubünden gegründet, besteht aus drei Bündnern (ein Davoser und zwei Scuoler) und einem Zürcher.

Andrea Frey, Elias Tsoutsaios, Florian Heiniger and Valentin Bezzola spielen Indie-Pop-Rock, man spürt ein easy-listening, eine unbeschwerte Musik. Im 2013 veröffentlichte die Band den Song „Jamie“, der auf Youtube bereits mehr als 10‘000 Aufrufe aufweist.

Die erste Single ‘Jamie‘ erreichte Platz 39 in den Schweizer iTunes Charts. Ein Jahr später erstellte Tawnee den Tonträger „Lovers“ (EP, 2014). Die Musikstücke der vier Jungs werden bis heute oft in Schweizer Radios abgespielt. Mit dem Bassisten Valentin Bezzola und dem neuen Drummer Florian Heiniger konzentrierte sich Tawnee ab 2016 auf Live-Auftritte und sammelte viel Erfahrung. Im vergangenen Jahr berichtete das Schweizer Magazin 20min.ch über die Bündner Band und ihren Song „Paradise“, auch das Schweizer Radio SRF veröffentlichte bereits ein Interview mit der Indie-Band.

Vor wenigen Tagen veröffentlichte Tawnee auf Youtube ein neues Video zum Song „Get Up“, ein ebenfalls lockeres, zum Pfeifen anregendes, schnelleres Musikstück:

Weitere Beispiele der tanzbaren Musik  findet man auch auf dem bekannten Musikportal mx3, wo die Songs von Tawnee bereits über 36‘000 mal abgespielt wurden. Auf mx3 kann man sich auch die rätoromanische Version von „Jamie“ anhören, oder den Song „Fighters“, die bislang härteste Nummer von Tawnee.

Die junge Band kann man nicht nur auf Musikportalen wie mx3, soundcloud, Spotify und iTunes finden, sondern auch via Social Media auf Facebook, Instagram, Youtube oder auf Twitter abonnieren.

Im Mai kommt bereits schon die nächste Single raus, die letzte der „Paradise EP“, welche dann auch physisch erscheinen wird.

Wer Tawnee Live on Stage erleben möchte, findet im kommenden Sommer in Graubünden mindestens zwei Gelegenheiten dazu: am 06. Juli 2018 spielen Tawnee in Davos nach der Autofreien Promenade im Hard Rock Hotel (22:30 Uhr), und am Samstag dem 07. Juli gastiert das Quartett in der Arena Klosters, Klosters-Serneus (16:00 Uhr).

 

(Bild: tawneemusic.com)

Keine Artikel mehr