1IKJBZiwnI8

Blau-Gelb Cazis ist Schweizer Kleinfeld-Meister: Die Bündner siegten am Sonntag im alles entscheidenden dritten Playoff-Final auf dem kleinen Unihockey-Feld nach einem begeisternden Spiel gegen den UHC Kappelen letzlich klar mit 18:5.

Nach der unglücklichen 9:10-Startniederlage hatten die Bündner im zweiten Spiel mit einem knappen 7:6-Auswärtssieg reagiert und machten am Sonntag vor heimischem Publikum in der Turnhalle Lust in Maienfeld den Sack zu – und wie!

Die Entscheidung zu Gunsten der Bündner fiel im Mitteldrittel: Nach einem 1:1 nach 20 Minuten eröffneten die Cazner mit einer Triplette innert zwei Minuten das Torfestival. Und als Kappelen auf 3:5 verkürzen konnte, schlugen die Bündner gleich wieder mit einem Doppelschlag zurück. Im Schlussdrittel brachen schliesslich alle Dämme: Blau-Gelb Cazis dominierte, zauberte, skorte – Kappelen wurde fast schon Unihockey-historisch geschlagen. Blau-Gelb erzielte beispielsweise innert 1 Minute und 28 Sekunden nicht weniger als sechs (!) Tore zum letztlich deutlichen 18:5-Finalsieg. Die entfesselten Cazner, von den Emotionen und den lautstarken Zuschauern getragen, skorten nicht weniger als elf Tore im Schlussdrittel zur Titel-Verteidigung.

Für Blau-Gelb Cazis wurden die Schlussminuten zur begeisternden Kür zum Schweizer Kleinfeld-Titel. Die Schlusssekunden im Facebook-Livestream sehen Sie oben. Für die Bündner bedeutet der Sieg auch das Double, hatten sie Kappelen doch bereits im Februar in der Berner Wankdorfhalle im Cupfinal besiegt. Was für eine Saison mit was für einem Finale!

 

(Bild: Screenshot Facebook)

Keine Artikel mehr
Walter Schlegel Lightbox März_Mai 2018