Die Calanda Broncos bleiben auch nach vier NLA-Spielen ungeschlagen: Die Bündner Footballer gewannen in der Schweizer Meisterschaft auch das Rückspiel gegen die Bern Grizzlies klar und liegen nach dem 43:20-Sieg einsam an der Tabellenspitze.

Die Bern Grizzlies waren als erste Herausforderer in die Meisterschaft gestartet, liegen nun aber nach zwei Niederlagen gegen die Broncos und eine in Genf punktelos am Tabellenende. Die Calanda Broncos hingegen gingen bereits zum vierten Mal in Serie als deutlicher Sieger vom Feld. Von Beginn weg zeigten sie im Leichtathletikstadion Allmend, wer das Sagen hat, stoppten die Berner beim Kickoff an ihrer eigenen 5-Yard-Linie und gingen kurze Zeit später durch einen Touchdown-Run von Quarterback Clark Evans mit 7:0 in Führung (Extrakick Erik Rageth). Wie schon in den ersten drei NLA-Spielen zeigte sich der Angriff und die Verteidigung der Bündner auf der Höhe, so dass Adrian Sünderhauf noch vor dem ersten Seitenwechsel auf 14:0 erhöhen konnte. Und als Bern schliesslich erstmals aufs Skoreboard kam, erhöhte Lukas Lütscher postwendend noch vor der Pause zum 20:6-Halbzeitstand. Das Spiel ähnelte bei den Broncos nun endgültig den drei vorangegangenen. Ein schneller Start, eine kompromisslose Defense und schliesslich die Kontrolle über das Spiel. 

Lütschers drei Touchdowns

Die leisen Hoffnungen der Gastgeber bei einem Zwei-Touchdown-Rückstand zur Hälfte lösten sich im dritten Viertel in Luft auf: Erneut Sünderhauf und Lütscher waren es, die mit dem Skore zum 34:6 für die Entscheidung sorgten. Im Schlussviertel boten beide Teams noch etwas fürs Spektakel: Die Grizzlies kamen zu zwei Ehren-Touchdowns, die Broncos ihrerseits erhöhten durch den dritten Touchdown des Nachmittags von Lütscher und einem Safety von Benjamin Risch zum Endstand von 43:20.

Die grosse Bewährungsprobe steht den Bündnern am nächsten Sonntag bevor: Auswärts bei den Geneva Seahawks treffen die Broncos auf einen veritablen Titel-Kandidaten. 

Im zweiten NLA-Spiel des Wochenendes feierten die Basel Gladiators mit einem 37:20 gegen Aufsteiger Luzern Lions den ersten Saisonsieg. In der Schweizer Nachwuchsmeisterschaft unterlagen die U19-Junioren der Broncos den Alterkosllegen aus Bern knapp mit 12:13.

Lumberjacks verpassen Sieg bei Heim-Premiere

Zu ihrer Saison-Heimpremiere kamen am Samstag die Chur Lumberjacks: In einer Defensivschlacht zogen die Bündner in Ems gegen die Neuchatel Knights den Kürzeren und verpassten den ersten Saisonsieg um Haaresbreite: Am Ende resultierte nach harter Schlacht eine 6:7-Niederlage.

Hier gehts zur Tabelle und zu den Resultaten.

 

(Archivbild: Calanda Broncos)

Keine Artikel mehr