kssI8kQq5Ig

Chur 97 hat am Samstag an der Churer Ringstrasse die Chance auf einen wichtigen «Dreier» vergeben: Gegen Tabellnachbar Buchs resultierte letztlich ein mageres 0:0-Unentschieden. 

Die erste Halbzeit ist schnell erzählt, die 350 Zuschauer sahen kaum Torchancen. Dies sollte sich in der zweiten Halbzeit ändern, vor allem Chur 97 machte nun das Spiel, patzerte aber im Abschluss bei mehreren guten Gelegenheiten. Auch in den letzten zehn Minuten, als die Bündner mit einem Mann mehr angriffen – Buchs‘ Stjepan Vuleta war vom Feld geflogen -, änderte sich nichts mehr am torlosen Remis. Mit dem einen Punkt bleibt Chur einen Zähler unter dem Strich.

Nächster Gegner von Chur 97 ist am nächsten Sonntag auswärts der FC Dübendorf. Eine Woche soäter (12. Mai) folgt dann das nächste Heimspiel gegen den FC Freienbach. Die Stimme zum Spiel von Chur-Verteidiger Nico Gruber im Video oben.

 

(Bild: Chur 97-Verteidiger Nico Gruber)

Keine Artikel mehr