Graubünden Basketball Chur wird auch in der kommenden Saison bei den Männern in der 2. Liga und bei den Frauen in der 3. Liga spielen. Das Hauptaugenmerk wird aber in Zukunft ganz klar auf die Förderung des Nachwuchses gerichtet sein.

Das 2. Liga-Team der Männer turnte im zweiten Jahr nach dem Aufstieg von Saisonbeginn an am Tabellenende herum und konnte in 16 Spielen nur gerade zwei Siege erringen. Immerhin reichte dies, um das punktgleiche Rüti Basket hinter sich zu lassen und den Ligaerhalt sicher zu stellen.

Das 3. Liga-Team der Frauen setzte sich nach dem letztjährigen Abstieg in der Meisterschaft zwar souverän durch, scheiterte dann in den Aufstiegsspielen aber trotz eines knappen Auswärtssieges am KSC Wiedikon. Diese verpasste Promotion ist für Graubünden Basketball Chur allerdings kein Weltuntergang, denn die intensive Nachwuchsarbeit wird früher oder später seine Früchte tragen.

 

(Bilder: Jürg Kurath)

Keine Artikel mehr