GRHeute berichtete bereits im Oktober 2016 über die mobile App „FAIRTIQ“ – nun ist die praktische App, mit der man  mit mobilen Geräten Tickets für den öffentlichen Verkehr erwerben kann schweizweit nutzbar, unter anderem auf dem gesamten Streckennetz der Rhätischen Bahn (RhB).

21 Transportunternehmen bieten jetzt gemeinsam FAIRTIQ an, die App, welche die “einfachste Fahrkarte der Schweiz” sein möchte. Dieses Angebot wurde, wie bereits im 2016 angedeutet, kräftig ausgebaut. Vorher war es schwierig zu wissen, wo überall die App gültig ist, da Fahrten über die Grenzen einzelner Tarifverbünde hinaus nicht möglich waren. Nun kann die FAIRTIQ von Reisenden in der gesamten Schweiz auf dem Streckennetz des General-Abos genutzt werden, mit Ausnahme der Schiffslinien.

Im Engadin sind alle vier beteiligten Transportunternehmen von „Engadin Mobil“ bei FAIRTIQ dabei: der Engadin Bus, die Rhätische Bahn, PostAuto und der Ortsbus von St. Moritz, ein Verbundgebiet von Maloja bis Cinuos-chel und von Spinas bis zur Alp Grüm. 

Auch die Stadtbus Chur AG beteiligt sich bei FAIRTIQ; die App kann auf dem Stadtgebiet Chur genutzt werden.

Der Unternehmensleiter der Stadtbus Chur AG ist überzeugt, dass die mobile App Vorteile für Fahrgäste der öffentlichen Verkehrsmittel bringt. Ralf Kollegger: „Mit diesem App wird das Einzelbillett mit dem GA-Komfort ausgestattet. Der Fahrgast muss sich keine Gedanken mehr machen, welches Billett das richtige ist. Er erhält immer das optimale Ticket. Ich bin überzeugt, wer es nutzt, wird davon begeistert sein.“.

Wenn die Kosten der persönlichen Tagesnutzung von ÖV-Tickets die Kosten einer entsprechenden Tageskarte übersteigen, berechnet die App automatisch den günstigeren Tarif.

Laut Herstellerangaben ist die Ticketing-App FAIRTIQ die „zurzeit am meisten genutzte CICO-Ticketing-App in der Schweiz“. Das Check-In-Check-Out-Prinzip (CICO) wurde beispielsweise in Deutschland bereits Anfang der 1990er-Jahre eingeführt und ist heute als eTicket Deutschland bekannt, dem inzwischen mehr als 300 Verkehrsunternehmen und -verbünde in Deutschland angeschlossen sind.

FAIRTIQ  ist nicht gültig auf:

  • Sparbillette
  • Schifftickets
  • Nachtzuschläge
  • Tickets für die meisten Bergbahnen
  • Klassenwechsel

Die mobile App ist erhältlich für iPhone, Apple Watch und Android.

Benötigt wird ein funktionsfähiges Smartphone mit Touchscreen und ein Betriebssystem Apple ab Version iOS 9.0 oder ein Android-Betriebssystem ab Version 5.0. Die SIM-Karte muss Datenverkehr erlauben und FAIRTIQ läuft nicht mit Geräten mit Jailbreak oder aktiviertem Root. Als Zahlungsmittel werden Kreditkarte (Visa oder Mastercard), PostFinance Card oder Swisscom Easypay (kein Prepaid) akzeptiert. Im eingecheckten Zustand empfängt und versendet FAIRTIQ ca. 1MB Daten pro Stunde.

Zum Anbieter: https://fairtiq.ch

 

(Symbolbild: Engadin Bus)

Keine Artikel mehr