Das Ansehen Graubündens hat in den letzten Wochen infolge des Baukartellskandals in der ganzen
Schweiz stark gelitten. Es gibt heute Stimmen, die fordern: „eigentlich müsste die Wahl abgesetzt und
neu angesetzt werden.“ Dies ist wohl etwas übertrieben und eigentlich nicht erforderlich.
Wichtig ist heute, dass in die neue Bündner Regierung unabhängige Kandidaten gewählt werden.
Walter Schlegel hat durch seine bisherigen Tätigkeiten bewiesen, dass er unabhängig, besonnen und
reflektiert handelt. Als Polizeikommandant und früherer Departements Sekretär des
Wirtschaftsdepartements hatte er mit allen Talschaften des Kantons zu tun und kennt deshalb die
speziellen Gegebenheiten, auch die der Regionalpolitik bestens. Sein Führungskredo „ Analysieren,
Entscheiden, Umsetzen“ beweist er tagtäglich nachprüfbar.
Walter Schlegel besitzt eine hohe Glaubwürdigkeit und Geradlinigkeit, wir dürfen ihm Vertrauen.
Genau solche Personen brauchen wir heute, um das ramponierte Image von Graubünden wieder
herzustellen.

Dr. Johannes Howard, Stierva

Keine Artikel mehr