Erneut eine unerwartete Niederlage für den FC Thusis-Cazis

Nicht nur Chur97 und der FC Ems stecken in der in knapp zwei Wochen zu Ende gehenden Meisterschaft noch in akuter Abstiegsgefahr, sondern auch die beiden Bündner 3. Ligisten SC Rhäzüns und  Valposchiavo Calcio, Chur97 in der Coca-Cola Junior League A sowie das 1. Liga-Frauenteam des FC Thusis-Cazis kämpfen noch verbissen um den Ligaerhalt.

Eine Woche nach der doch eher unerwarteten 1:2-Heimniederlage des 3. Liga-Männerteams des FC Thusis-Cazis gegen das Nachwuchsteam von Chur97 musste auch das Thusner Frauenteam in der 1. Liga-Meisterschaft gegen den punktgleichen Tabellennachbarn FC Gossau eine bittere 0:1-Heimniederlage einstecken, die sich noch verhängnisvoll auswirken könnte. Die Thusnerinnen sind nämlich auf den siebten Tabellenplatz abgerutscht, und weisen zwei Runden vor Saisonende dieselbe Punktzahl auf wie der hinter ihnen platzierte FC Bühler und der auf einem Abstiegsplatz liegende SC Balerna. Die Thusnerinnen müssen in den verbleibenden zwei Runden noch auswärts gegen den Tabellenletzten FC Blue Stars Zürich und auf eigenem Rasen gegen den drittplatzierten FC St. Gallen-Staad 2 antreten, und haben es somit in den eigenen Händen, den Ligaerhalt doch noch zu bewerkstelligen. In der 2. Liga der Frauen konnte der FC Ems gegen den FC Wil 1900 mit 3:2-Toren wieder einmal einen Sieg feiern, der ihn endgültig aller Abstiegssorgen entledigt und ihn auf den fünften Tabellenplatz vorrücken lässt.

Kann Valposchiavo Calcio dem Abstieg noch entrinnen?

Obwohl Vendim Gashi schon in der 33. Minute nach der zweiten Verwarnung innerhalb von acht Minuten des Feldes verwiesen wurde und der FC Thusis-Cazis in der Folge in Unterzahl spielen musste, konnte sich der Tabellenzweite auswärts gegen Valposchiavo Calcio knapp mit 0:1-Toren durchsetzen. Trotzdem können sich die Thusner mit derzeit vier Punkten Rückstand auf die zweite Mannschaft des FC Linth 04 kaum mehr Chancen auf den Gruppensieg ausrechnen, während die Südbündner wohl ein kleines Wunder benötigen, um dem Abstieg doch noch zu entgehen.

Der SC Rhäzüns teilte im Heimspiel gegen den FC Sargans mit 1:1-Toren die Punkte und liegt nun gemeinsam mit dem FC Walenstadt nur einen Punkt vor dem Tabellenvorletzten FC Flums. Somit ist die Abstiegsgefahr auch für die Rhäzünser noch keineswegs gebannt. Eine Vorentscheidung könnte am kommenden Sonntag fallen, wenn der SC Rhäzüns um 16:00 Uhr auf dem Sportplatz Saulzas auf Valposchiavo Calcio trifft.

Keine Hoffnungen oder Sorgen mehr machen müssen sich die zuletzt mit 3:2-Toren gegen den FC Walenstadt siegreiche US Schluein Ilanz, der FC Landquart-Herrschaft, der den FC Flums mit 3:0 Toren geschlagen nach Hause schickte und das Nachwuchsteam von Chur97, das gegen den FC Bad Ragaz ein 1:1-Unentschieden erreichte.

Wichtiger Sieg von Chur97 in der Coca-Cola Junior League A

Die Junioren von Chur97 lösten die Hausaufgabe gegen den FC Herisau souverän, kanterten die Ausserrhödler mit 7:0-Toren nieder und rückten auf den vierten Tabellenplatz vor. Der Vorsprung der Churer auf einen Abstiegsplatz beträgt bei zwei ausstehenden Spielen allerdings nur gerade zwei Punkte, sodass der Mist noch nicht definitiv geführt ist.

Keine Artikel mehr