Gestern Abend sind auf der Autobahn A13 in Zizers vier Fahrzeuge miteinander kollidiert. Ein Fahrzeuglenker hatte den Rückstau auf der Ausfahrt Landquart Nord zu spät erkannt.

Am frühen Montagabend wurde der nordwärts führende Verkehr auf der Autobahn A13 durch die elektronische Warnanlage auf den Stau beim Anschluss Landquart gewarnt. Trotz dieser Warnung erkannte um 17.50 Uhr der 47-jährige ausfahrende Fahrzeuglenker die Situation zu spät.

Er kollidierte auf der Ausfahrtsspur mit einem Personenwagen vor ihm und anschliessend mit einem Auto auf der Normalspur. Dieses geriet ins Schleudern und kollidierte mit einem weiteren Fahrzeug auf der Ausfahrtsspur. Da der Verkehr einspurig am Unfallort vorbeigeführt werden musste, gab es Verkehrsbehinderungen und Rückstau. Der genaue Unfallhergang wird aktuell durch die Kantonspolizei Graubünden abgeklärt.

 

Keine Artikel mehr