Eine Woche nach dem bitteren Out in der European Football League in Potsdam sind die Calanda Broncos zum Siegen zurückgekehrt: Dank eines ungefährdeten 58:12-Sieges beim Aufsteiger Luzern Lions behalten die Bündner in der Nationalliga A weiterhin eine weisse Weste. 

Wie schon im Hinspiel zeigte der Aufsteiger aus Luzern eine couragierte Leistung vor eigenem Anhang. Eine Woche nach dem EFL-Out liessen die Broncos diesmal aber nichts anbrennen und holten sich einen weiteren methodischen Arbeitssieg, den achten in dieser Saison. Erik Rageth und Adrian Sünderhauf eröffneten das Skore im Startviertel mit einer frühen 14:0-Führung für die Bündner. Defense-Spieler Marco Mahrer mit einem Fumble-Return-Touchdown sowie Running Back Tino Muggwyler aus kurzer Distanz sorgten mit dem 28:0 noch vor der Halbzeit für die Vorentscheidung (Zusatzkicks Rageth).

Punkte der Offense, Defense und Special Teams

Dasselbe Bild in der zweiten Halbzeit: Die Defense dominierte und skorte durch Cornerback Marco Berger einen weiteren Interception-Return-Touchdown. Zuvor hatte bereits Lukas Lütscher einen Pass von Quarterback Clark Evans zu einem Skore gefangen. Auch die Special-Teams der Bündner zeigten sich auf der Höhe und steuerten in der zweiten Halbzeit – durch einen Punt-Return-Touchdown von Alex Raich sowie einem Kickoff-Return-Touchdown von Adrian Sünderhauf (Kick Leon Fehr) – Punkte zum ungefährdeten Sieg bei. Nach zwei Ehren-Touchdowns der Luzerner im Schlussviertel sowie einer für zwei Punkte übers ganze Feld zurückgetragenen Two-Point-Conversion von Marco Mahrer endete das Spiel mit einem ungefährdeten 58:12-Sieg der Calanda Broncos.

Wieder ein spannendes Spiel an der Ringstrasse?

Spannender werden dürfte es nächsten Samstag: Dann treten die Bündner erstmals seit einem Monat wieder an der Churer Ringstrasse an, wenn sie einen der ersten Herausforderer – die Geneva Seahawks – empfangen. Zum zweiten Saisonsieg kamen am Wochenende die Broncos Juniors: Die U19 der Bündner besiegten ihre Alterskollegen aus Luzern im Vorspiel mit 21:10. 

In den weiteren Spielen der NLA gewannen die Bern Grizzlies auswärts bei den Winterthur Warriors mit 42:26, die Geneva Seahawks setzten sich zuhause gegen die Basel Gladiators mit 68:41 durch. In der NLC unterlagen die Chur Lumberjacks den Geneva Whoppers zuhause klar mit 6:52.

Zu allen Resultaten und zu den Tabellen gehts hier.

 

(Bild: Screenshot Livestream)

Keine Artikel mehr