Am 14. Juni ist es endlich wieder soweit: Die besten Teams der Welt messen sich im grössten Wettbewerb überhaupt! Es ist schon vier Jahre her seit Mario Götze Deutschland in der Nachspielzeit gegen Argentinien zum Weltmeister-Titel geschossen hat in dieser einen Sommernacht in Brasilien.

Text und Bild: Lorena Pati, Tim Glatthard, Sebastian Hubacher

Den Sommer mit seinen Freunden zusammen grillieren, gemeinsam Spiele schauen, die Schweizer Nationalmannschaft anfeuern, ein kühles Blondes geniessen. Darauf haben wir doch alle gewartet! Was jetzt noch fehlt ist das passende Tippspiel für diesen geschichtsträchtigen Sommer. Damit du nicht in einer Excel-Liste oder – noch schlimmer – auf einer nicht-mobile-fähigen Webseite die Tipps von dir und deinen Freunden handhaben musst, haben sich Studierende der HTW Chur ordentlich ins Zeug gelegt.

Die Multimedia-Production-Studierenden Tim Glatthard, Sebastian Hubacher und Lorena Pati entwickelten im Rahmen ihrer Bachelorarbeit das Tippspiel «Tippicletta» für die Fussball-WM 2018. Eine Erstversion gab es vor zwei Jahren für die EM in Frankreich schon einmal. Jetzt haben die angehenden Webentwickler das Projekt ausgebaut. Neben einem neuen Design erhielt «Tippicletta» technisch, wie auch konzeptuell einen neuen Aufbau. Das Tippspiel wurde wieder als Webapplikation entwickelt und das interne Entwickler-Motto «mobile first» wurde stets eingehalten, schliesslich wurde 2016 75% des Webseiten-Traffics über mobile Geräte abgewickelt. Doch nicht nur das neue Design macht Spass, auch dank den neuen Funktionen ist das Tippspiel noch attraktiver geworden. Teilnehmende können Tippgruppen mit ihren Freunden erstellen, sich im Kantons-Ranking messen, ihren Avatar personalisieren und 19 verschiedene Achievements sammeln.

Dank unermüdlicher Sponsorensuche wurde auch der ganze Tippspiel-Wettbewerb auf ein höheres Level gebracht. Unter den Preissponsoren befinden sich «World of Games», «Ultimate Ears», «Sigg», «Digitec/Galaxus» und weitere. Das Spielprinzip ist simpel: Nach der Registration können Tipps für die Spiele bis fünf Minuten vor jeweiligem Spielbeginn abgegeben werden. Für einen richtigen Tipp gibt es den sogenannten «8er», also 8 Punkte, egal ob Gruppen- oder Finalspiel. Zu oberst ist, wer am meisten Punkte hat. Bei Punktgleichheit entscheiden die meisten «8er». That’s it!

Auf Instagram wird das Projekt fortlaufend dokumentiert, um die Fortschritte und Entwicklungen von «Tippicletta» den Nutzern näher zu bringen. Auch auf Facebook ist das Tippspiel zu finden. Dort werden verschiedene Beiträge rund um die Weltmeisterschaft veröffentlicht und während des Turniers werden täglich «der/die Tippkönig/in des Tages» mit den meisten richtigen Tipps gekürt.

Seit dem 18. Mai 2018 konnte «Tippicletta» bereits 553 Personen für eine Anmeldung begeistern (Stand 4. Juni 2018) und wird hoffentlich bis zum Eröffnungsspiel noch viele weitere Tippende anziehen. Mach mit unter www.tippicletta.ch!

LORENA PATI, TIM GLATTHARD, SEBASTIAN HUBACHER

Lorena Pati, Tim Glatthard und Sebastian Hubacher studieren Multimedia Production an der HTW Chur und der Berner Fachhochschule BFH.

Dies ist ein Blog-Beitrag der HTW Chur.

Keine Artikel mehr