Die Churerin Simona Waltert (WTA 442) ist beim ITS Women’s Open in Klosters im Viertelfinal ausgeschieden. Die 17-jährige unterlag ihrer gleichaltrigen Landsfrau Leonie Küng nach über zwei Stunden mit 3:6, 6:2, und 4:6.

Nach ihrem kräfteraubenden Sieg über die als Nummer 5 gesetzte Tschechin Jesika Maleckova in der zweiten Runde musste Waltert auch am Donnertsg im Viertelfinal über die volle Distanz. Ihre Teamkollegin Leonie Küng, die am Vortag die als Nummer 3 klassierte Ekaterina Gorgodze ausgeschaltet hatte, hatte im Startsatz zwar drei Doppelfehler zu beklagen, servierte ansonsten aber sehr gut und brachte Waltert damit regelmässig in Schwierigkeiten.

Die Churerin erspielte sich im Startsatz keine Breakchance, Küng hingegen verwertete eine der sich ihr gebotenen zwei Möglichkeiten zum Service-Durchbruch, was den Satzgewinn bedeutete. Wie entscheidend der Aufschlag war, zeigte sich im zweiten Satz, als Waltert vier Asse gelang und Küng ebenso viele Doppelfehler. Und so war es die Churerin, die diesmal zwei Breaks holte und mit einem sicheren 6:2 den Entscheidungssatz erzwang. Das Auf und Ab bei der Bündnerin ging allerdings weiter: Plötzlich war der Rhythmus bei eigenem Service wieder weg, nur noch 56% der ersten Aufschläge landeten im Feld, dazu leistete sich Waltert im entscheidenden Satz drei Doppelfehler. Die Bündner gab sich aber nicht geschlagen, selbst nach einem 1:5-Rückstand schien noch immer alles möglich zu sein – so wenig fehlte. Tatsächlich kam die Churerin nochmal auf 4:5 heran, musste sich dann aber gegen der in der Weltrangliste um sieben Plätze schlechter klassierten, aber am Donnerstag etwas stärkeren Küng geschlagen geben.

Die Schaffhausenerin trifft nun am Freitag im Halbfinal auf die Bulgarin  Isabella Shinikova (WTA 352). Im zweiten Halbfinal kommt es zum Duell zwischen der als Nummer 5 gesetzten Tschechin Miriam Kolodziejova (WTA 274) und der auf Position 8 gesetzten Luxemburgerin Mandy Minella (WTA 334), die die verbliebene Top-Favoritin und Vorjahressiegerin auf der Lenzerheide, Georgia Brescia (WTA 250), glatt in zwei Sätzen eliminierte. Die beiden Semifinals beginnen am Freitag in der Klosters Arena um 10 Uhr vormittags und können kostenlos im Live-Stream mitverfolgt werden. 

 

Info
  • Los gehts heute in der Arena Klosters um 10 Uhr, das Programm finden Sie hier.
  • Hier gehts zum Liveticker.
  • Hier gehts zum Livestream von Court 1.
  • Zum Tableau im Einzel gehts hier
  • Zur Turnier-Vorschau und den Hintergründen, warum Klosters voll auf die Karte Tennis setzt, gehts hier.
  • Zum Turnierbericht vom Sonntag gehts hier
  • Zum Turnierbericht vom Montag gehts hier
  • Zum Turnierbericht vom Dienstag gehts hier
  • Zum Turnierbericht vom Mittwoch gehts hier

 

(Bild: Klosters Tennis)

Keine Artikel mehr