Die Vorbereitungen auf die Mitte September beginnende Eishockey-Meisterschaft sind nicht nur in Davos und in Chur, sondern auch im hinteren Schanfigg und im vorderen Prättigau in vollem Gang. GRHeute wird auch in den Sommermonaten regelmässig über Neuigkeiten berichten. 

Mittlerweile ist auch der nächstjährige Modus der Eishockey-Meisterschaft der 1. Liga, in deren Ostgruppe der EHC Arosa und der HC Prättigau-Herrschaft eingeteilt sind, bekannt und wird zu gegebener Zeit veröffentlicht.

Bei beiden Clubs gab es im Spielerkader jeweils noch eine Ergänzung. Marc Haueter, Trainer der 1. Mannschaft des EHC Arosa, hat den 17-jährigen Fabricio Ribeiro fest ins Kader aufgenommen. Der talentierte und willige Nachwuchsspieler, der bei den Schanfiggern im Alter von neun Jahren mit dem Eishockeyspielen begonnen hat, verstärkte in der vergangenen Saison das St. Moritzer Novizenteam, hat aber schon wiederholt in Arosa mittrainiert und dabei grosse Fortschritte erzielt. Der Verteidiger soll bereits in den Testspielen zu ersten Einsätzen kommen, wobei es das Ziel der Aroser ist, ihn im Verlauf der Meisterschaft auch in Ernstkämpfen einzusetzen. Lukas Willi hat dem HC Prättigau-Herrschaft für die kommende Saison zugesagt und soll mit seiner Erfahrung in der Mannschaft von Trainer Dusan Halloun eine tragende Rolle spielen. Damit hat das Fanionteam der Vorderprättigauer für die kommende Saison noch deutlichere Konturen angenommen.

Der EHC Biel ist zu Gast in Arosa

An der Arosa Ice Classic 2018 kommt es am Samstag, 29. Dezember mit der Partie zwischen dem EHC Arosa und dem EHC Biel zu einer Neuauflage des brisanten Duells der frühen 1980er Jahre, als die beiden Clubs das nationale Geschehen dominierten und sich im Gewinn des Meistertitels regelmässig abwechselten. Mit dem EHC Biel kommt der Verein nach Arosa, mit dem es seit dem Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse 2008 sportlich fast nur aufwärts gegangen ist und der in den letzten Jahren in verschiedenen Bereichen die grösste Entwicklung durchgemacht hat. Da die Bieler für die nächste Saison weiter aufgerüstet haben, wird man sie wohl zu den Mitfavoriten auf den Schweizer Meistertitel zählen müssen. Nach den ZSC Lions im Vorjahr hat der EHC Arosa für die Arosa Ice Classic 2018 also wieder einen äusserst attraktiven Gegner verpflichten können.

Vorbereitungsspiele in Grüsch und Arosa

Die Aroser haben zudem zwei weitere Vorbereitungspartien vereinbart. Sie spielen am Samstag, 1. September um 19:30 Uhr auswärts in der Vorarlberghalle gegen die VEU Feldkirch und treffen am Freitag, 7. September um 19:00 Uhr im Sport- und Kongresszentrum auf die Junioren Elite A des HC Davos.

Der HC Prättigau-Herrschaft muss am Wochenende des 11./12. Novembers in der dritten Runde des Swiss Eishockey Cups auswärts gegen den 4. Ligisten EHC Flims oder den 2. Ligisten EHC Seewen 2 antreten. Die Daten der Testspiele stehen schon seit einiger Zeit fest. Einen besonderen Leckerbissen haben sich die HCPH bereit seit längerem dick in der Agenda angestrichen: Am 14. August startet der HCPH die Testspiel-Serie mit einem Heimspiel gegen den EHC Chur. Auch der EHC Arosa trifft in der Vorbereitung – am 4. August vor eigenem Publikum – auf den höherklassigen Kantonsrivalen aus der Bündner Hauptstadt. 

 

(Archivbild: Erwin Keller/HC Prättigau-Herrschaft)

Keine Artikel mehr