Kurz vor dem Wochenende gibt ab sofort auf GRHeute ein paar Gedichte, Geschichten und Sonstiges von unserem Musikredaktor Chris Bluemoon. Stöbern, lesen, kopieren oder einfach auch nur geniessen. Heute das Stück: Machs guat.

Du bisch en Enttüüschig für mi.
Wil isch im einta Moment alles perfekt.
Gaht de Moment so schnell verbi.
Und i bin für di nur wia en Defekt.
So spiilsch du das Spiel mit viilna Männer.
Nai miar kömmend nüma ufa gmeinsama Nenner.
Du bisch mit miar ufgwagsa, i han di meh als gära ka.
A eim Tag liabsch mi, am andera luagsch mi nid mal meh ah.
Und gliich lügsch miar z Blaua vom Himmel aba.
Verlahsch mi schneller als ko bisch – ohni z froga.
Fiirsch di nu selber und seisch dass i di muass ha.
Derbi bisch du so falsch, dass ma diar nu kann usem Wäg gah.
Alli kennend di und jeda hed mit diar so Erfahriga gmacht.
Du bisch nur en Witz, wo niamert drüber lacht.
Du jagsch mi dur dia Nächt, als wär das a Schnitzeljagd.
Und gliich bini nocher de wo ganz allai im Bett ufwacht.

Machs guat. Machs guat.
Dah isch d Tür, dah dina Huat.
Weisch Liabi isch wichtiger als Geld.
Wil du wanderisch und bisch nid userwählt.
Mini Familia und Fründa bliibend an miner Siita.
Und das in guata und verschissana Ziita.
Doch du kasch etz verschwinda.
I lahn mi nüma vo diar ibiinda.
Machs guat.

Du bisch en Enttüüschig für mi.
Wil isch im einta Moment alles perfekt.
Gaht de Moment so schnell verbi.
Und i bin für di nur wia en Defekt.
Klar, miar hend au scho besseri Ziita ka.
Doch das fühlt sich etz wia vorera Ewigkeit her ah.
Du hesch Freud ka bini mit diar ind Stadt.
Doch kum simmer ufem Haiwäg, hausch scho wieder ab.
Vilicht hesch di gschämt und vilicht au nid.
Vilicht isch’s etz eifach mal für da Bruch Ziit.
Wil i fühl mi freier ohni dina Balascht.
Würd säga a bizli glücklicher fascht.
I zünd etz alli üsi Gmeinsamkeita ah,
wil i di nia meh in minera Nöchi will ha.
Wenn si di verlangend am Telefon, henki eifach uf.
Verschwinda für immer, wil i di nüma als Alibi bruuch.

Keine Artikel mehr