Franco Membrini

Haftar

Der IS-Albtraum weitet sich auf Libyen aus

Fünf Jahre, nachdem der sogenannte «Arabische Frühling» Libyen in das Bürgerkriegschaos gestürzt hat, bietet das zerrissene Land einen fruchtbaren Nährboden für...
Flüchtlinge

Willkommenskultur am Ende?

Ein Kommentar von Franco Membrini, Edinburgh und Tyll Mylius, Berlin   Nicht alle Deutschen gehen gleich um mit der Herausforderung der Flüchtlingswe...
Kim

Japan droht Nordkorea mit Abschuss

Auch am anderen Ende der Welt ist die politische Lage vielerorts angespannt, zum Beispiel zwischen Nordkorea und Japan: Pyongyang beabsichtigt, einen Erdbeobach...
Flag

Über die Ansprüche an unsere Helden

Zurzeit findet in Grossbritannien eine wilde Auseinandersetzung über eine Statue von Cecil Rhodes an der Universität Oxford statt. Warum die Statue des Kolonial...
Oel

Die Welt ertrinkt in Öl

Der Kommentar zum internationalen Brennpunkt der Woche. Nach der Aufhebung der Sanktionen gegen Teheran könnte der Erdölmarkt über Jahre am Boden bleiben. Bere...
Iran3

Öl ins Feuer

Der Mittwochskommentar zum internationalen Brennpunkt der Woche.   Der latente Konflikt zwischen Saudi-Arabien und dem Iran droht in einen offenen Kr...

Die Folgen von Paris

Der Montagskommentar auf GRHeute. Der islamistisch motivierte Terror in der französischen Hauptstadt vom 13. November mit 130 Todesopfern und über 350 Verletzt...

EU droht auseinander zu brechen

Franco Membrini arbeitet zur Zeit an der University of Edinburgh an seiner Master-Arbeit unter dem Titel «Diplomacy in Times of Confessionalism. Foreign Policy ...

Der Sultan ist zurück

Franco Membrini arbeitet zur Zeit an der University of Edinburgh an seiner Master-Arbeit unter dem Titel «Diplomacy in Times of Confessionalism. Foreign Policy ...
Franco Membrini

Franco Membrini

Geschäftsführer / Kolumnist Wirtschaft und Ausland

Hat an der University of Edinburgh seinen «Master of Science in History» absolviert. Zuvor studierte der Churer Geschichte, Betriebsökonomie und Staatsrecht an den Universitäten Bern und Bologna.