Fribourg, 16.09.2015, Eishockey, Swiss Ice Hockey Awards 2015, Andres Ambuhl (HC Davos) mit zwei Swiss Ice Hockey Awards (MVP und MPP) (Pascal Muller/EQ Images)

HCD räumt an den Swiss Hockey Awards ab

Der HC Davos hat an den Swiss Hockey Awards von gestern Abend nicht weniger als vier der sechs Auszeichnungen abgestaubt.

Zum MVP als wertvollstem Spieler der letzten Saison wurde Andres Ambühl ausgezeichnet. Der Ur-Davoser hatte massgeblichen Anteil am 31. Meistertitel und wurde darüber hinaus auch zum zweiten Mal in Serie zum beliebtesten Spieler der Liga gewählt. «Das ist sehr eindrücklich», meinte ‚Büali‘ bei der Siegeransprache, «ich freue mich, obwohl es auch andere…wenn ich nur an Leo denke, der die Meisterschaft für uns fast alleine entschieden hat.» Mit Leo meint Ambühl natürlich Leonardo Genoni, der dafür zum Goalie des Jahres ausgezeichnet wurde.


Die vierte Auszeichnung für den HCD holte sich Reto von Arx, der den Special Ice Hockey Award erhielt. Eine Ehre, die nicht jedes Jahr vergeben wird. «Es war eine schöne Zeit» meinte von Arx, «ich bin von der ersten Sekunde gut in Davos aufgenommen worden, und das ist in den letzten 20 Jahren so geblieben.» Als Leitfigur unter Arno del Curto hat RvA in Davos sechs Meistertitel gewonnen und ist unter den HCD-Fans schon heute eine lebende Legende.

 

[Best_Wordpress_Gallery id=“14″ gal_title=“Hockey Awards“]

 

(Fotos: EQ Images/Pascal Müller)